Keywords

Fairy Conditions Themes Stipulation Description all

Themes

PDB ID German English French
S000118710. WCCT-Thema10th WCCT-Theme thème du - 10° WCCT 
S0000347100-Dollar-Thema100 Dollar task Task des 100 dollars 
 In einem fünfzügigen h# finden 2 Excelsiore statt (1x Weiß, 1x Schwarz), die Umwandlungen geschehen in Springer! A white and a black excelsior with promotion to Knights in a helpmate in 5. The task will be complete if someone manages to achieve it with only standard material in the diagram. Don't know who would pay the $100 though. Un excelsior blanc et noir avec promotion en Cavaliers dans un mat aidé en 5 coups. 
S00006213. WCCT-Thema3rd WCCT theme thème du - 3° WCCT 
S00009684. WCCT-Thema4th WCCT theme thème du - 4° WCCT 
S00006085. WCCT-Thema5. WCCT-Thema 5. WCCT-Thema 
S00009856. WCCT Thema6th WCCT theme thème du - 6° WCCT 
S00005667. WCCT-Thema7. WCCT-Thema 7. WCCT-Thema 
S00005758. WCCT-Thema8. WCCT-Thema 8. WCCT-Thema 
S00010089. WCCT-Thema9th WCCT-Theme thème du - 9° WCCT 
S0000881AblenkungDeflection  
 Lenkung weg von einem Feld, so dass eine Funktion der Figur nicht mehr erfüllt wird   
S0000814AbzugsmattAbzugsmatt Abzugsmatt 
 Matt durch Abzugsschach   
S0000799AbzugsschachAbzugsschach Abzugsschach 
 eine nicht gezogene Figur bietet Schach   
S0000886Aktives OpferActive sacrifice  
S0000130AlbinoAlbino Albino 
 Darstellung aller vier Züge eines weißen Bauern in der Grundstellung.
(--> schwarz = Pickaninny) 
All four moves of a white pawn from its initial game array square. Les 4 possible coups d'un pion blanc partant de sa case initiale. 
S0000131AllentschlagAllentschlag Allentschlag 
 Aufgabe, in deren Lösungsverlauf alle 5 verschiedenen Steinarten entschlagen werden.   
S0000003AllumwandlungAllumwandlung Allumwandlung 
 Umwandlung in alle möglichen Figuren Problem with promotions into all kind of pieces (D,T,L,S for non-fairy problems). Problème avec promotions dans toutes les types de pièces. 
S0000295AnderssenAnderssen's mate Anderssen 
S0001100Anderssen-VerstellungAnderssen-Verstellung Anderssen-Verstellung 
S0000813Anti-BristolAnti-Bristol Anti-Bristol 
  The interference of one black piece by another like-moving one on the same line (if the pieces are on different lines, it is a Holzhausen).  
S0000685Anti-GrimshawAnti-Grimshaw Anti-Grimshaw 
S0000854Anti-HerlinAnti-Herlin Anti-Herlin 
S0000905Anti-KlingAnti-Kling Anti-Kling 
S0000235Anti-KritikusAnti-Kritikus Anti-Kritikus 
 Überschreiten eines Feldes durch eine Figur zwecks Vermeidung einer späteren Verstellung.   
S0000784Anti-LewmanAnti-Lewman Anti-Lewman 
 Die Öffnung einer maskierten weißen Deckungslinie durch Schwarz ermöglicht die Verstellung einer anderen weißen Deckungslinie im Mattzug.   
S0000957Anti-NowotnyAnti-Nowotny Anti-Novotny 
 Räumung eines T/L-Schnittpunkts der Gegenpartei mit Einschaltung der Langschrittler   
S0000218Anti-Pronkin-ThemaAnti-Pronkin Theme Anti-Pronkine (thème -) 
 Es ist eine Erweiterung des Ceriani-Frolkin-Themas. Ein Bauer wandelt um und wird danach geschlagen. Anschließend besetzt eine Originalfigur gleicher Art und Farbe das Umwandlungsfeld des Bauern. An original piece occupies the promotion square of an already-captured piece of the same kind and color.

This retro theme is a special case of the Ceriani-Frolkin theme. 
C'est une extension du thème Ceriani-Frolkin. Un pion se promue et est capture après. Alors un figur original du même genre occupe le champ de promotion du pion. 
S0000868Anti-Rupp-ThemaAnti-Rupp-Thema Anti-Rupp-Thema 
 Der Schlüssel entfesselt einen s und einen w Stein, welche beide durch die Parade wieder gefesselt werden.   
S0000851Anti-UmnowAnti-Umnov Anti-Umnow 
S0000915AntiblockAntiblock Antiblock 
S0000641AntizielelementAntizielelement Antizielelement 
S0000961Arnhem-ThemaArnhem-theme thème Arnhem 
 Reziproker Wechsel von Parade und Widerlegung bei gleichem Mattzug.
1.? 1...a 2.A#, 1...b!
1.? 1...b 2.A#, 1...a! 
1.? 1...a 2.A#, 1...b!
1.? 1...b 2.A#, 1...a! 
1.? 1...a 2.A#, 1...b!
1.? 1...b 2.A#, 1...a! 
S0000236Asymmetrische LösungAsymmetrical solution Solution asymétrique 
S0000619AuswahlkombinationAuswahlkombination Auswahlkombination 
 Von mindestens zwei Wegen zur Erreichung des Grundplanes erfüllt nur einer den Mehrplan.   
S0000348Babson-TaskBabson task Task Babson 
 Auf jede der vier Umwandlungsmöglichkeiten eines schwarzen Bauern folgt jeweils die Umwandlung eines weißen Bauern in die selbe Figurenart. Refers to n# or s# problems with the following features:
1. In Black's first move, he may promote a pawn.
2. White's only correct corresponding reply is to immediately promote a pawn to the *same* kind of unit.

This is perhaps the most famous and prestigious task in the chess problem world. 
 
S0000237BahnungClearance Bahnung 
 Zug einer Figur auf der Wirkungslinie einer weiteren Figur fremder oder gleicher Farbe.

Parameter:
Angegeben sind die bahnende und die folgende Figurenart: groß = weiß, klein = schwarz
Die erste Ziffer gibt die geometrische Entfernung der bahnenden Figur zwischen Ausgangs-
und Zielfeld an;
die zweite Ziffer gibt die geometrische Entfernung der nachfolgenden Figur zwischen
Ausgangs- und Zielfeld an.
Beispiel:
BAHNUNG (ld 32 32)
der schwarze Läufer bahnt für die schwarze Dame,
Entfernung für den sL = 32 (zB: b4 nach f8),
die schwarze Dame folgt mit der gleichen Entfernung
(zB. a3 nach e7) 
(aka Clearance)
A sliding piece moves across a critical square allowing another sliding piece to move to the square along the same line in the same direction.
The critical square cannot be the starting square for the first piece, which would be an example of Umnov instead.
Three sub-types:
- white Bristol
- black Bristol
- bi-coloured Bristol
However, one usage of the term "Bristol" is to imply "white Bristol".
For bi-coloured Bristol, the second piece's move can legitimately capture the first. 
 
S0000592Bahnung, gemischtfarbigebi-coloured Bristol dégagement bicoloré 
S0000110Bahnung, RäumungBahnung, Räumung Bahnung, Räumung 
S0000614Bahnung, schwarzeblack Bristol dégagement noir 
S0000534Bahnung, weißewhite Bristol dégagement blanc 
S0001162Balbo-ThemaBalbo Theme Theme Balbo 
 Weiß setzt mit der gleichen Art von Steinen Matt, mit der sich Schwarz gegen die Schlüsseldrohung verteidigt hat. White mates with the same kind of piece that Black defended against the key threat.  
S0001123Banny-Hannelius-MatrixBanny-Hannelius-Matrix Banny-Hannelius-Matrix 
 Schwarz muss ziehen und gibt dadurch eine Deckungsmöglichkeit auf, so dass der jeweils reziproke Angriffszug erfolgreich ist und die Drohungen der Verführung in der Lösung auch reziprok zu den Widerlegungen wechseln.   
S0000462Banny-ThemaBanny Theme Banny Theme 
 1.A? 1...a!; 1.B? 1...b!
1.! 1...a 2.B#, 1...b 2.A# 
1.A? 1...a!; 1.B? 1...b!
1.! 1...a 2.B#, 1...b 2.A# 
1.A? 1...a!; 1.B? 1...b!
1.! 1...a 2.B#, 1...b 2.A# 
S0000860Barnes-ThemaBarnes theme theme-Barnes 
 Aufspaltung einer Doppeldrohung in Einzeldrohungen.
1.? (2.A#/2.B#); 1.? (2.A#); 1.! (2.B#) 
A double threat is split into two single threats:
1.? (2.A#/2.B#); 1.? (2.A#); 1.! (2.B#) 
separation de la menace double d`une phase en des menaces uniques de deux autres phases:
1.? (2.A#/2.B#); 1.? (2.A#); 1.! (2.B#) 
S0001077Bartel-ThemaBartel-Thema Bartel-Thema 
 Umwandlungen nur in Märchenfiguren, nicht aber solche in orthodoxe Figuren.
[Bartel/Gruber:Umwandlungen in Märchenfiguren, 1983] 
  
S0000901BarulinthemaBarulinthema Barulinthema 
S0000507Batterie Typ PopandopuloBatterie Typ Popandopulo Batterie Typ Popandopulo 
S0000581Batterie Typ RehmBatterie Typ Rehm Batterie Typ Rehm 
S0000568Batterie Typ ZabunovBatterie Typ Zabunov Batterie Typ Zabunov 
S0000578Batterie, wanderndeBattery, migrating Batterie, wandernde 
S0000526Batterie, Wechsel s AbzugssteinBatterie, Wechsel s Abzugsstein Batterie, Wechsel s Abzugsstein 
S0000587Batterie, Wechsel V/H-SteinBatterie, Wechsel V/H-Stein Batterie, Wechsel V/H-Stein 
S0000564BatterieabbauBatterieabbau Batterieabbau 
S0000294BatterieaufbauBattery creation Batterieaufbau 
S0000582Batterieaufbau, reziprokerBatterieaufbau, reziproker Batterieaufbau, reziproker 
S0000500BatterieerzwingungBatterieerzwingung Batterieerzwingung 
S0000618Batteriematt diagonalBatteriematt diagonal Batteriematt diagonal 
S0000856BatteriemattwechselBatteriemattwechsel Batteriemattwechsel 
S0001012BatterieneutralisationBatterieneutralisation Batterieneutralisation 
S0000690Batterienutzung, mehrfacheBatterienutzung, mehrfache Batterienutzung, mehrfache 
S0000292BatteriespielBattery play Batteriespiel 
S0000528BatterietransformationBatterietransformation Batterietransformation 
S0000529Batterieumbau, s AbzugssteinBatterieumbau, s Abzugsstein Batterieumbau, s Abzugsstein 
S0001047BatteriewechselBatteriewechsel Batteriewechsel 
S0000643BauerndurchbruchBauerndurchbruch Bauerndurchbruch 
S0001176Bauerngabel  
 Doppelangriff mit einem Bauern   
S0000880BauernmattPawn mate  
S0000994BelfortBelfort Belfort 
  At least two units stand on the home square of a similar unit of the other colour.

The "Belfort (Champagne)" theme is named after the location of the 1994 FIDE Congress. There is a regular Champagne Tourney (themed composition tourney for proof games) held at these congresses.

If ALL units stand the home square of a similar unit of either colour, this can be known as "home-and-away-base" - as long as at least one unit is on the other colour. So this is "extreme Belfort". A homebase problem (of which there are many) is *not* a "home-and-away-base" - there must be at least one "away" unit.

No position is currently known where ALL units stand on the home square of a similar unit of the other colour. (It might be called "awaybase") 
 
S0000739Berlin-ThemaBerlin Theme Theme Berlin 
 Ein weißer Angriff führt allein deshalb nicht zum Ziel, weil Schwarz schneller als Weiß das Matt erreicht (Probespiel) A white attack would not lead to mate alone, because Black would mate faster.  
S0000073Berührt - Geführt (BG)Touch Move Berührt - Geführt (BG) 
 Zulässig ist das Ausprobieren von Zügen, die der Legalitäts-Grundannahme widersprechen. Falls dieser Versuch mißlingt, muß der Zug durch einen anderen unter Beachtung aller Schachregeln einschließlich der über berührte Steine ausgeführt werden. The touch-move rule in chess specifies that, if a player intentionally touches a piece on the board when it is his or her turn to move, then the player must move or capture that piece if it is legal to do so.

In older problems (often with an illegal position) the solver is asked to retract an illegal move to return to a legal position. Typical illegal moves are: putting self in check, moving out of turn, illegal e.p. or castling. Since the determination of the illegal move is not a logical exercise, these are usually classified as jokes. Then the touch-move laws constrain the next move of the player.

Note that the precise penalties varied over history, and were not universally agreed at the time. More scholarship is required to determine the precise version assumed by each older problem.

In more modern Touch Move problems, it is permissible to try out moves that possibly contradict the basic legal assumptions (e.g. unjustified castling and en passant). The opponent decides what the history of the game is, and if as a result the move becomes illegal, it is reversed. Another move must be made in accordance with all chess rules including the current FIDE touch-move rule (2018). However the touch-move rule is a misleadingly minor aspect of this whole concept.

4.3 Except as provided in Article 4.2 [J'adoube], if the player having the move touches on the chessboard,with the intention of moving or capturing:
4.3.1 one or more of his own pieces, he must move the first piece touched that can be moved
4.3.2 one or more of his opponent’s pieces, he must capture the first piece touched that can be captured
4.3.3 one or more pieces of each colour, he must capture the first touched opponent’s piece with his first touched piece or, if this is illegal, move or capture the first piece touched that can be moved or captured. If it is unclear whether the player’s own piece or his opponent’s was touched first, the player’s own piece shall be considered to have been touched before his opponent’s. 
 
S0000767BeschäftigungslenkungBeschäftigungslenkung Beschäftigungslenkung 
 Lenkung zwecks Zeitgewinn   
S0000474Beseitigung hinderlicher KraftBeseitigung hinderlicher Kraft Beseitigung hinderlicher Kraft 
S0000536BeugungBeugung Beugung 
 Durch einen Vorplan wird von zwei Verteidigungen die gute ausgeschaltet, die schlechte bleibt erhalten.   
S0000962Bikos-ThemaBikos theme thème Bikos 
 In verschiedenen Phasen werden zwei Paraden wechselweise schlag- bzw. blocknutzend beantwortet. In different phases two defences are answered alternately by capture or exploitation of self-block.  
S0000805Bivalve  
 Das gleichzeitige Öffnen und Schließen von Deckungslinien zweier verschiedener Figuren durch eine dritte.   
S0000807BlockadeBlockade Blockade 
 Verstellung eines gegnerischen Bauern durch eine Figur   
S0001122BlockaufhebungBlockaufhebung Blockaufhebung 
S0001099BlockbeugungBlockbeugung Blockbeugung 
S0000892BlockdifferenzierungBlockdifferenzierung Blockdifferenzierung 
S0000561BlockführungBlockführung Blockführung 
S0000898BlockhamburgerBlockhamburger Blockhamburger 
S0000677BlocklenkungBlock guiding Blocklenkung 
 Lenkung zum Block   
S0001135BlocknutzungBlocknutzung Blocknutzung 
S0000850BlockrömerBlockrömer Blockrömer 
 Ein schwarzer Verteidiger wird durch einen Vorplan auf eine Parallele gelenkt, auf der ihm eine analoge Verteidigung zur Verfügung steht. Diese führt zum Block, den Weiß nutzt.   
S0000245BlockwechselBlockwechsel Blockwechsel 
 Ein Block wiederholt sich mit einer anderen Figur.   
S0000818BrennpunktFocus Brennpunkt 
 Position einer langschrittigen Figur, von der aus sie zwei oder mehr (Matt-)Felder, die nicht auf der selben Wirkungslinie liegen, kontrolliert.   
S0000819Brennpunktverlagerungshift of focus Brennpunktverlagerung 
S0000284BristolBristol Bristol 
  A sliding piece moves across a critical square allowing another sliding piece to move to the square along the same line in the same direction.  
S0000595Broecker-SchemaBroecker-Schema Broecker-Schema 
S0001113Brogi-ThemaBrogi-Thema Brogi-Thema 
S0000947Brunner-DresdnerBrunner-Dresdner Brunner-Dresdner 
S0000759Brunner-TurtonBrunner-Turton Brunner-Turton 
 Von zwei gleichen Figuren zieht sich eine zurück, um der anderen den Vortritt zu lassen.   
S0000762Burkhardt-ThemaBurkhardt-Thema Burkhard-Thema 
 Mit dem Schlüsselzug errichtet Weiß eine Batterie, die durch einen beliebigen Abzug des Batterie-Vorderstücks mit Matt droht.   
S0001111Ceara-ThemaCeara-Thema Ceara-Thema 
 Weiß droht Matt durch Doppelschritt eines Bauern.   
S0000803Ceriani KettenCeriani Chain Ceriani Ketten 
  A retrocage formed by a particular sequence of unit capturing.  
S0000319Ceriani-Frolkin-ThemaCeriani-Frolkin Theme Ceriani-Frolkine (thème - ) 
 Schlag einer Umwandlungsfigur. Capture of a promoted piece in the history of the game. Capture d'une pièce promue. 
S0000717Champagner-TTChampagne-TT Champagne-TT 
 Jährlich im Rahmen des WCCC abgehaltenes Retro-Kompositionsturnier.
Wenn nicht anders erwähnt, gab es jeweils 2 Abteilungen: A für KBPs, B für sonstige Retroprobleme.
Die Themen waren:

 
  
 1999: Proof game with tempo manoeuvers including long moves.

 
  
 2000: Double checks in a proof game.

 
  
 2001: Orthodox proof games displaying captures between pieces of the same nature

 
  
 2002: ProofGame with diagonal-orthogonal correspondence between 2 elements of the solution(s).

 
  
 2003: ProofGame with capture of Anti-Pronkin piece. Thematic capture doesn't necessarily occurs on promotion square Fairy ProofGames are allowed.

 
  
 2004: Proof Games with capture of at least one "sibling" piece. The capture does not necessarily occur on the "sibling" square. Fairy Proof Games are allowed.
Definition and background
Sibling is a piece A that goes to the original square of a piece B of the same kind and colour. In the Messigny 2003 tourney, it was requested the unit A to be promoted and B to be an original piece (Pronkin), while in the Moscow WCCC 2003 tourney the piece A had to be original and B promoted (Anti-Pronkin). For this year's tourney, both A and B have to be original pieces (not promoted).

 
  
 2005: Proof Games with reciprocal interferences (a piece A interferes with a piece B and the piece B interferes with the piece A). "The piece A interferes with the piece B" means that the piece A moves to a vacant square, so that if A were not there, at some time of the solution, B could capture the opposite King.
The interferences may occur in the same phase (a single solution), or in different phases (two solutions or twins).
The pieces A and B can be of the same or different color.
A pawn before and after promotion is considered as the same piece.
Extensions to closed cycles (A interferes with B, B interferes with C, C interferes with A, etc.) are allowed.

 
  
 2006:

 
  
 2007: Any kind of retro with at least two en passant captures.

 
  
 2008: a promoted piece captures a promoted piece

 
  
 2009: The repeated move!

 
  
 2010: To celebrate the 4th congress in Greece in a short time, the Champagne Tourney is devoted this year to the number FOUR (4, IV...). This number should be a significant feature of the submitted problems; the way to use it is up to the composers (stipulation in 4 moves; 4 moves of a special kind [4 castlings, 4 promotions,...],...).


 
  
 2011: 2 Pawns orignated from the same column promote.

 
  
 2012: The long travel. retro problem where a specific piece accomplishes a significant journey. Free interpretation is left to composers (no need of small steps like in examples...journey can include switchbacks...thematic piece can be promoted during the play...).

 
  
 2013:

 
  
 2014:

A. ProofGames demonstrating Crosschecks
PR Caillaud: I accepted a loose definition of cross-check: n+1 consecutive checks = n cross-checks.
This allows checks with capture, but of course more elegant are cross-checks without capture.

B. in memory of Paul VALOIS and Uri AVNER
Selfmate or reflexmate with retro content


 
  
 2015: Hesitation
A piece can (retro)-move to a certain square in one move. It first moves to another square before moving to this square. 
  
S0000233Cheney-LoydCheney-Loyd Cheney-Loyd 
 Überschreitung eines kritischen Feldes einer langschrittigen Figur, die nachfolgende Verstellung wird nicht mehr aufgehoben = endgültige Ausschaltung der Wirkungskraft

Parameter:
Angegeben sind die Figuren, die das Manöver ausführen; weiß = groß, schwarz = klein.
Manöver in mehreren Phasen werden durch "Komma" getrennt.
Beispiel:
CHENEY-LOYD (LB, LS)
Weißer Läufer überschreitet Schnittpunkt, danach besetzt der weiße Bauer den Schnittpunkt. In der zweiten Phase führen der weiße Läufer und der weiße Springer das Manöver aus. 
  
S0001002Chernet-ThemaChernet theme  
S0000777Chicco-Moskau-ThemaChicco-Moscow theme thème Chicco-Moscou 
 Mit dem Schlüsselzug droht eine weiße Batterie mit Matt durch Doppelschach. Schwarz verteidigt sich, indem er eine Mattlinie sperrt und die andere Mattlinie (bzw. das Drohmattfeld) angreift.   
S0000772Cristoffanini-ThemaCristoffanini-Thema Cristoffanini-Thema 
 Eine weiße Figur wird indirekt so gefesselt, dass sie auf der Fesselungslinie mattsetzen kann.   
S0000760Dalton-ThemaDalton-Thema Dalton-Thema 
 Mit dem Schlüsselzug entfesselt Weiß eine schwarze Figur, deren Züge wiederum die weiße Schlüsselfigur fesseln.   
S0000774DamenopferQueen sacrifice Damenopfer 
S0000355Dead PositionDead Position Dead Position 
  Since July 1997, the FIDE Laws of Chess have stated: "if the position is such that neither player can possibly checkmate, the game is drawn." This is known as "Dead Position".

Since August 2015, the WFCC Codex of Chess Composition states "Unless expressly stipulated, the rule of dead position does not apply to the solution of chess compositions except for retro-problems."

This aligns Dead Position with the 50 Move Rule. In neither Convention article is the term "retro-problem" exactly defined, but the intention in both is to allow retrograde analysts to enjoy the fruits of these rules, while stopping conventional problems from suffering occasional collateral damage.

Occasionally, a problemist wishes to compose a Dead Position problem which has no retro element: in this case the stipulation is adjusted as per the convention, noting that DP rule applies. Other problem explicitly state "h=DP" or "Help Dead Position" (q.v.), which indicate that White must put Black into dead position. Neither case is a fairy condition. 
 
S0000728DeckungspendelDeckungspendel Deckungspendel 
S0001051DeckungsverlustDeckungsverlust Deckungsverlust 
S0000484DeckungswechselDeckungswechsel Deckungswechsel 
 Eine Deckung wiederholt sich mit einer anderen Figur.   
S0000439Dentist-Themadentist theme thème dentist 
S0001197DiagonalmattDiagonalmatt Diagonalmatt 
S0001209DifferenzierungDifferenzierung Differenzierung 
S0000519Dombrovskis-ThemaDombrovskis theme thème-Dombrovskis 
 Die Drohmatts der thematischen Verführungen werden zu reellen Matts in der Lösung, und zwar nach den schwarzen Paraden, an denen sie zuvor scheiterten.
1.? [2.A#] 1...a!; 1.? [2.B#] 1...b!
1.! 1...a 2.A#, 1...b 2.B# 
1.? [2.A#] 1...a!; 1.? [2.B#] 1...b!
1.! 1...a 2.A#, 1...b 2.B# 
1.? [2.A#] 1...a!; 1.? [2.B#] 1...b!
1.! 1...a 2.A#, 1...b 2.B# 
S0000522DominationDomination Domination 
 Für eine Figur ist trotz relativ großer Zugauswahl wegen des koordinierten Zusammenspiels der gegnerischen Kräfte jeder Zug nachteilig.   
S0000816Donati-ThemaDonati Theme Donati-Thema 
 Eine Umwandlungsfigur verläßt das Umwandlungsfeld und kehrt später auf dieses zurück. A promoted piece leaves the promotion square and returns to this square.  
S0000779DoppeldrohungDoppeldrohung Doppeldrohung 
S0001115DreiecksmarschDreiecksmarsch Dreiecksmarsch 
S0000781DreifachdrohungDreifachdrohung Dreifachdrohung 
S0000928Dreiphasen-Mattwechsel  
S0000655DresdnerDresdner Dresdner 
 Im Probespiel kann eine schwarze Figur (oder Bauer) eine Drohung parieren. Durch Hin- oder Ablenkung einer anderen Figur wird diese Parade ausgeschaltet, dafür aber gleichzeitig eine analoge Parade einer anderen Figur ermöglicht (Ersatzverteidiger). Mit dieser neuen Parade erfolgt eine Schädigung von Schwarz, die Zweck der ganzen Kombination ist.   
S0000518DrittelbatterieDrittelbatterie Drittelbatterie 
S0001239Droh-LacnyDroh-Lacny Droh-Lacny 
S0001038DrohlenkungDrohlenkung Drohlenkung 
S0000616DrohpendelDrohpendel Drohpendel 
S0000569DrohproblemDrohproblem Drohproblem 
S0000780DrohschlüsselDrohschlüssel Drohschlüssel 
S0000836Drohwechsel  
S0000956DrohzuwachsDrohzuwachs Drohzuwachs 
S0001149dummy pawndummy pawn dummy pawn 
  Under the 1862 British Chess Association rule, it was legal for a pawn to remain thus on reaching the 8th rank, and hence immobile for the rest of the game.
This was always controversial, but lingered on until about 1903. During this period a number of compositions depended upon this rule.
Although we in PDB classify these with the joke promotions, it would be unfair to regard them as jokes. It would also be unreasonable to class them as fairy, since in their time, they were whimsical but orthodox. Problems need to be assessed in their historical context.

See:
https://en.wikipedia.org/wiki/Promotion_(chess)#1862_British_Chess_Association_rule
https://chess.stackexchange.com/questions/21212/when-if-ever-was-it-a-rule-that-pawn-promotion-was-optional 
 
S0000731Durbar-ThemaDurbar Theme Theme Durbar 
 Der weiße König führt sämtliche Lösungszüge aus (Sidler). Bei der Ubertragung auf h# (oder hs#) wird der Begriff verwendet, wenn alle Züge von Weiß und von Schwarz von den Königen ausgeführt werden (=Durbar-Thema). The White King carries out all the moves (Sidler). When transferring to h# (or hs#), the term is used when the kings make all moves.
All moves are made by Kings. 
 
S0000195EchoEcho Echo 
 Parameter:
Angegeben wird die geometrische Entfernung
zwischen den Echos.
Beispiel:
ECHO (16)
Das Echo ist um die geometrische Entfernung 16
verschoben (zB. e3 nach e7) 
  
S0001230EchomattEchomatt Echomatt 
S0000463Eck zu Eckcorner to corner Eck zu Eck 
S0000887EckmattCorner mate  
 Der mattgesetzte Stein steht im Eck.   
S0001093EffektwechselzyklusEffektwechselzyklus Effektwechselzyklus 
S0000965Ellerman-MäkihoviEllerman-Mäkihovi Ellerman-Mäkihovi 
 Dual-Reduzierung und Mattwechsel. Die Dualmatts des Satzspiels werden in Verführung und Lösung jeweils zu Einzelmatts reduziert.
1...a/b 2.A/B#/C/D#. 1.X? a/b 2.A/C#. 1.Y! a/b 2.B/D# 
1...a/b 2.A/B#/C/D#. 1.X? a/b 2.A/C#. 1.Y! a/b 2.B/D# 1...a/b 2.A/B#/C/D#. 1.X? a/b 2.A/C#. 1.Y! a/b 2.B/D# 
S0001201En passant im MattzugEn passant im Mattzug En passant im Mattzug 
S0001104Englischer NowotnyEnglish Novotny Englischer Nowotny 
 Zwei schwarze Langschrittler werden auf demselben Feld durch einen weißen Stein verstellt. Einer der schwarzen Steine ist dabei die gefesselte Dame. Die durch die Verstellung entstandene Doppeldrohung kann durch Schlag des weißen Sperrsteins nur noch differenziert werden.   
S0001126EntblockungEntblockung Entblockung 
S0000262EntfesselungUnpinning déclouage 
 siehe Fesselung   
S0000231EpaulettenmattEpaulettenmatt Epaulettenmatt 
S0001063Erhaltung nützlicher KraftErhaltung nützlicher Kraft Erhaltung nützlicher Kraft 
 Ein Manöver erhält Zugmöglichkeiten des Gegners   
S0001112Erochin-ThemaErochin-Thema Erochin-Thema 
 1.X (2.A) 1. ... a 2.B#; 1.B 1. ... a 2.A# 1.X (2.A) 1. ... a 2.B#; 1.B 1. ... a 2.A# 1.X (2.A) 1. ... a 2.B#; 1.B 1. ... a 2.A# 
S0000258Ersticktes MattSmothered mate Mat à l'étouffée 
S0000918Erweiterte DrohungErweiterte Drohung Erweiterte Drohung 
 Mit dem Schlüsselzug droht Weiß ein Zwischenmatt (Kurzmatt) welches bereits in der Drohung pariert werden kann, da Schwarz ja nach 2. wieder verteidigend mitspielen muss. Die neu entstandene Schädigung führt dann zum endgültigen Drohmatt.   
S0000186ExzelsiorExcelsior Excelsior 
 Marsch eines Bauern von von seiner Grundstellung bis zur Umwandlung.
Angegeben wird die Figurenfarbe, die den Excelsior ausführt. Bei mehreren Excelsior werden diese in der Reihenfolge der Farben aufgeführt, deren Bauer den ersten Schritt ausführte. 
Advance of a pawn from its game-array square to promotion. Marche d'un Pion de sa case initiale jusqu'á sa promotiom. 
S0000349Exzelsior SchwarzExcelsior, black Excelsior noir 
 Marsch eines schwarzen Bauern von seiner Grundstellung bis zur Umwandlung   
S0000351Exzelsior WeißExcelsior, white Excelsior, blanc 
 Marsch eines weißen Bauern von seiner Grundstellung bis zur Umwandlung   
S0000940FarbwechselechoFarbwechselecho Farbwechselecho 
S0000939Fata MorganaFata Morgana Fata Morgana 
S0001218FeldblockFeldblock Feldblock 
S0000852FeldräumungSquare vacation Feldräumung 
  A kind of clearance where the first piece moves so that the second can occupy the square where it stood. E.g. 1. d3 2. Sd2.  
S0000929Fernblock-RömerFernblock-Römer Fernblock-Römer 
S0000261FesselungPinning Fesselung 
 Eine relativ unbewegliche Figur, die sich in der Wirkungslinie einer gegnerischen Linienfigur und eigenem König oder einem wichtigen Feld (zum Beispiel Mattfeld) befindet. A relatively immobile figure is located on the line of action of an opposing line figure and its own king or an important square (e.g. mating square).  
S0000263FesselungsspielFesselungsspiel Fesselungsspiel 
 Neunstellige Klassifikation (nach Niemann):
Ziffer 1: Anzahl der Lösungen
Ziffer 2: Anzahl der Fesselungs- und Entfesselungslinien
Ziffer 3: Anzahl der Fesselungs- und Entfesselungsspiele
Ziffer 4: Anzahl der Figuren, die gefesselt werden
Ziffer 5: Anzahl der weißen Figuren, die gefesselt werden
Ziffer 6: Anzahl der schwarzen Figuren, die gefesselt werden
Ziffer 7: Anzahl der Figuren, die entfesselt werden
Ziffer 8: Anzahl der weißen Figuren, die entfesselt werden
Ziffer 9: Anzahl der schwarzen Figuren, die entfesselt werden

FESSELUNG (123 456 789)

lt. Markus Manhart können die 3., 6. und 9. Stelle inzwischen auch zweistellig sein! 
  
S0001129FesselungsvermeidungFesselungsvermeidung Fesselungsvermeidung 
 Eine künftig mögliche Fesselung wird vermieden.   
S0000494FesselungswechselFesselungswechsel Fesselungswechsel 
S0000996Festina LenteFestina Lente Festina Lente 
 Statt des Doppelschrittes begnügt sich ein Bauer zunächst mit einem einfachen Schritt auf dem Weg nach vorn.   
S0000938FestungFortress Forteresse 
 Stellung, die durch passive Verteidigung uneinnehmbar bleibt. A Position, that is impregnable using a passive defence.  
S0000413Figurenentschlag in KäfigCapture of pieces in retro cage Capture of pieces in retro cage 
S0001134FigurenopferFigurenopfer Figurenopfer 
S0000021FigurenwanderungenPromenade Balade 
  Long walk for a piece around the board, that doesn't return to its starting square.

See ROUND TRIP. 
 
S0001090FigurenzyklusFigurenzyklus Figurenzyklus 
S0001048Finnischer NowotnyFinnish Novotny Finnischer Nowotny 
 Ein schwarzer T/L-Schnittpunkt ist von einem Sperrstein besetzt. Um dessen doppelte Linienöffnung durch Abzug zu verhindern, schlägt Weiß den Sperrstein. Die daraus resultierende Doppeldrohung kann von Schwarz nur noch differenziert werden.   
S0001088Finnischer PlachuttaFinnish Plachutta Finnischer Plachutta 
S0001094FlächenfreihaltungFlächenfreihaltung Flächenfreihaltung 
 "Unter Flächenfreihaltung versteht man Freihaltung von Linien auf einer höheren Stufe: Sperrmeidung durch eine Figur, so dass mindestens 2 eigene Linien (die somit Flächencharakter haben) an mehreren Stellen freigehalten werden. Dazu gehören natürlich Verführungen mit derselben Figur. Oft spielt die Themafigur keine Rolle am Mattgeschehen." (Definition aus Schweizerische Schachzeitung 06/2006 S.29)   
S0000964Fleck, freiFleck, free Fleck, libre 
 Differenzierung einer (mindestens) dreifachen Drohung. Jedes drohende Matt muss nach mindestens einem schwarzen Zug zur Ausführung kommen. Beim freien Fleck differenzieren nur bestimmte Züge die Drohungen.   
S0000546Fleck-ThemaFleck-Thema Fleck-Thema 
 Eine Mehrfachdrohung wird durch Auschluss aller Drohungen bis auf eine differenziert.   
S0000472Fluchtfeld-TaskFluchtfeld-Task Fluchtfeld-Task 
 In der Diagrammstellung hat der später Matt zu setzende König alle 8 Fluchtfelder   
S0000771FluchtfeldfreigabeFlight giving Fluchtfeldfreigabe 
S0000954fluchtfeldgebender Opferschlüsselfluchtfeldgebender Opferschlüssel fluchtfeldgebender Opferschlüssel 
S0000879FluchtfeldraubFlight taking  
S0000765FluchtfeldverbauFluchtfeldverbau Fluchtfeldverbau 
S0000949FluchtfeldwechselFluchtfeldwechsel Fluchtfeldwechsel 
S0000442fortgesetzte VerteidigungBlack correction fortgesetzte Verteidigung 
S0000605fortgesetzter AngriffWhite correction fortgesetzter Angriff 
S0000299FortsetzungsproblemContinuation problem Fortsetzungsproblem 
  The initial diagram for one twin is part way through the solution of an earlier twin.  
S0000438Fortsetzungswechselchanged continuations suites changées 
 Phase 1: 1...a/b 2.A/B, Phase 2: 1...a/b 2.C/D White replies differently in different phases to the same black defence.  
S0001152Fox-Gru-Ba-ThemaFox-Gru-Ba-Thema Fox-Gru-Ba-Thema 
 Kombination von Spiegelmatt/-patt, Gruber-Thema und Bartel-Thema.
1) alle 8 Nachbarfelder des schwarzen Königs sind unbesetzt (Fox);
2) alle 8 Nachbarfelder des gegnerischen Königs bleiben im Lösungsverlauf unbesetzt (Gruber); und
3) Es gibt Bauernumwandlungen, aber ausschließlich in Märchenfiguren (Bartel). 
  
S0001153Fox-Gru-Ba-ThemaFox-Gru-Ba theme thème Fox-Gru-Ba 
 Kombination von Spiegelmatt/-patt, Gruber-Thema und Bartel-Thema.
1) alle 8 Nachbarfelder des schwarzen Königs sind unbesetzt (Fox);
2) alle 8 Nachbarfelder des gegnerischen Königs bleiben im Lösungsverlauf unbesetzt (Gruber); und
3) Es gibt Bauernumwandlungen, aber ausschließlich in Märchenfiguren (Bartel). 
  
S0000445Führung w FigurFührung w Figur Führung w Figur 
S0000746Gamage-ThemaGamage Theme Gamage-Thema 
 Eine schwarze Figur darf direkt entfesselt werden, weil sie zuvor verstellt wurde und daher nicht mehr parieren kann.   
S0001147GegenfelderCorresponding squares Cases conjuguées 
S0000747GegenschachGegenschach Gegenschach 
S0000752Gib-und-Nimm-SchlüsselFlight giving and taking key Gib-und-Nimm-Schlüssel 
 Gibt ein Fluchtfeld, nimmt ein Fluchtfeld   
S0000699Goethart-ThemaGoethart-Thema Goethart-Thema 
 Eine schwarze Figur darf indirekt entfesselt werden, weil sie zuvor verstellt wurde und daher nicht mehr parieren kann.   
S0000931Grab-ThemaGrab-Thema Grab-Thema 
 Figurenfang: In einer Zugzwangstellung stehen dem schwarzen Themastein verschiedene Felder zur Verfügung; auf jedem dieser Felder kann er jedoch geschlagen werden. Nach dem Schlüsselzug besteht für Schwarz erneut schädlicher Zugzwang.   
S0000276GrimshawGrimshaw Grimshaw 
 Gegenseitige Verstellung der Wirkungslinien zweier ungleichschrittiger Figuren in ihrem Schnittpunkt ohne Opfer.   
S0000624Grimshaw, weißerGrimshaw, weißer Grimshaw, weißer 
S0000667Gruber-ThemaGruber Theme Theme Gruber 
 Matt- oder Patt-Aufgaben, bei denen zu jedem Zeitpunkt des Lösungsverlaufs (einschließlich Ausgangs- und Schlußstellung) alle Nachbarfelder des Königs der matt oder patt zu setzenden Partei leer (unbesetzt) sind. Dieser König darf nie am Rand stehen. Nur orthodoxe Könige sind erlaubt, keine königlichen Steine.
(von mir so benannt aufgrund eines TT in Andernach, siehe fs H.91,S.74, 05-08/1989. \eb) 
Mate or stalemate tasks at which, at any time during the course of the play (including initial and final positions), all neighboring fields of the king of the mated/patted player are empty (unoccupied). This king must never be on the edge. Only orthodox kings are allowed, and no royal pieces.  
S0001235Gut-Schlecht-VertauschungGut-Schlecht-Vertauschung Gut-Schlecht-Vertauschung 
S0001213Hagemann-Kombination  
 Weiß will auf einem Feld mattsetzen. Dem stehen folgende zwei Hindernisse im Wege. Der mattgebende Stein muß ein Feld halten. Außerdem deckt ein schwarzer Stein das Mattfeld.   
S0000419Halber ZugHalber Zug Halber Zug 
S0000930Halbfesselunghalf-pin demi-clouage 
S0000681HamburgerHamburger Hamburger 
S0000520Hannelius-ThemaHannelius Theme Hannelius Theme 
  1. ? [dr 2. A] 1. ... a!
1. ? [dr 2. B] 1. ... b!
1. ! a,b 2. B!,A! 
 
S0000498HauptplanHauptplan Hauptplan 
 Eigentliche (bei orthodoxeen Schachaufgaben mit Matt endende) Angriffsabsicht einer Schachkomposition. Seine Ausführung setzt die vorherige oder gleichzeitige Beseitigung eines oder mehrerer ihm entgegenstehender Hindernisse voraus.   
S0000775Helsinki-ThemaHelsinki-Thema Helsinki-Thema 
 Schwarz opfert eine Figur, die ein weißer Bauer schlägt und dadurch einen schwarzen Bauern zugfähig macht. Das von diesem verlassene Feld betritt der schwarze König.   
S0000756HerpaiHerpai Herpai 
 Die schwarzen Paraden verstellen jeweils zwei schwarze Figuren, doch kann im Matt nur die Verstellung einer Figur genutzt werden.   
S0000290Hilfsmatt-AnderssenHilfsmatt-Anderssen Hilfsmatt-Anderssen 
S0000228Hilfsmatt-InderHilfsmatt-Inder Hilfsmatt-Inder 
 Parameter:
Angegeben sind die ausführenden Figuren in der Reihenfolge verstellte/verstellende Figur.
Beispiel:
HILFSMATT-INDER (LK)
Der weiße Läufer macht den kritischen Zug, der weiße König verstellt den L und verläßt den Schnittpunkt wieder. 
  
S0000748HineinziehungsopferHineinziehungsopfer Hineinziehungsopfer 
S0000591HinlenkungHinlenkung Hinlenkung 
 Lenkung auf ein Zielfeld   
S0000403Hinterstellungambush embuscade 
S0000700Holst-UmwandlungHolst promotion Holst-Umwandlung 
 Ein Bauer wird zur Umwandlung gezwungen, damit er später nicht mehr in eine andere Figur umgewandelt werden kann.
(benannt nach dem dänischen Problemisten Victor Holst) 
A pawn is forced to promote, so that he can not be promoted into a different piece later.
(named after the Danish problemist Victor Holst) 
 
S0000689HolzhausenHolzhausen Holzhausen 
 Gegenseitige Verstellung der Wirkungslinien zweier gleichschrittiger Figuren in ihrem Schnittpunkt ohne Opfer. The interference of one black piece by another like-moving one on a different line (if the pieces are on the same line, it is an anti-Bristol).  
S0000872homecoming matrixhomecoming matrix homecoming matrix 
  A fruitful matrix by which numerous pieces can be forced to retract to their homesquares, and WK visit the home corner square, prior to uncastling.
See http://www.janko.at/Retros/Glossary/Home for more details. 
 
S0000773Howard-ThemaHoward-Thema Howard-Thema 
 Die in der Ausgangsstellung gefesselte Schlüsselzug-Figur entfesselt durch das Ziehen auf der Fesselungslinie die schwarze Themafigur, die nunmehr die Schlüsselzug-Figur entfesselt, welche danach mattsetzen kann.   
S0000815III. Klüver-ThemaIII. Klüver-Thema III. Klüver-Thema 
 Schwarz könnte als Retrozug nur die Bewegung eines Steines ausführen, durch die eine weiße langschrittige Figur abgesperrt werden würde. Weiß hat daher mit dieser Figur antikritisch zu ziehen, um im weiteren Verlauf durch Entschlag eines schwarzen Steines Schwarz aus dem drohenden Retropatt zu befreien. (Palatz; Q: Die Schwalbe, S.245, Juni 1929 (Heft 18))   
S0001231ImishliImishli Imishli 
  Theme proposed in 2013 by Kenan Velikhanov: The black queen moves repeat the game of the Pickaninny pawn.
The first task was compiled in the Helpmate genre in the magazine «Problemist Ukrainy», as well as in the Jubilee tourney «M.Garcia-65» 
 
S0000227InderIndian Indien 
 Eine Figur wird von einer anderen verstellt, die so entstandene Batterie wird später abgefeuert.   
S0000250Insel-ThemaInsel-Thema Insel-Thema 
S0000916Irreparable DrohungIrreparable Drohung Irreparable Drohung 
 Für Dreizüger - Die schwarze Parade auf die Drohung durch den weißen Schlüsselzug führt zu einer neuen Schädigung bei Schwarz. Die schwarze Parade auf die neue weiße Drohung führt zu einer anderen Schädigung, die wieder das erste Droh-Matt ermöglicht.   
S0000596Iwanow-Thematheme Iwanow Iwanow thème 
S0000749Java-ThemaJava-Thema Java-Thema 
 Ein Feld um den schwarzen König ist doppelt gedeckt. Wenn eine der Deckungslinien verstellt wird, muss Weiß jene Variante wählen, bei der nicht auch die zweite verstellt wird.   
S0001091Jönsson-ThemaJönsson-Thema Jönsson-Thema 
S0000755Karlström-FleckKarlström-Fleck Karlström-Fleck 
 Dualfreie Differenzierung von 3 oder n Drohungen. Zusätzlich verfügt Schwarz über Totalparaden. Die Anzahl der Drohungen, differenzierenden Paraden und Totalparaden muss gleich sein.   
S0000976Karussell-ThemaCarousel theme thème-Carrousel 
 Zyklische Paraden und Matts (Fortsetzungen) als Spezialform des Ruchlis-Thema über drei Phasen nach dem Schema:
1.X 1...a/b 2.A,B(#)
1.Y 1...b/c 2.C,A(#)
1.Z 1...c/a 2.B,C(#)
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
  
S0000825Kassel-ThemaKassel-Thema Kassel-Thema 
S0000634Kein letzter Zug von SchwarzNo legal last move for Black Aucun dernier coup noir légal 
  In a direct or self mate, the first move is usually made by White. However, in some problems, we can show retroanalytically that Black did not move last. In these circumstances, Black makes a "zeroth" move, and White begins the #n from this new position.

It is not a cook if Black has multiple possible zeroth moves, as each such move must be answered by White separately.

Such a problem may also feature a try where White moves first, defeated purely by retroanalytic concerns.

See the Chess Problem Codex Articles 9 & 15 + Footnotes 9 & 19.
Compare also with "No legal last move for White" and "Whose move?"

Don't confuse this with a different theme often given the stipulation "#1" or "#1 (Who?)" In this case each side can apparently mate, and we determine who gives the mate by whose move it is.

In some compositions, there is no retroanalytic intention, it's just there happens to be no valid last move for Black. In that case, the problem is cooked, with keyword Illegal position, and is not retro genre. 
 
S0000864Kein letzter Zug von WeißNo legal last move for White Aucun dernier coup blanc légal 
  In a help mate where there is no legal last move by White, so White has the move and the actual solution is a single move *shorter* than the stipulation. (Essentially a set play.)

See the Chess Problem Codex Articles 9 & 15 + Footnotes 9 & 19.
Compare also with "No legal last move for Black" and "Whose move?" 
 
S0000988Keller-Paradox IKeller-Paradox form I Paradoxe-Keller - forme I 
 Durch einen schwarzen Zug wird ein Feld (zusätzlich) gedeckt; Weiß besetzt dieses daraufhin unverzüglich. White moves to a square on which an additional guard has just been placed by Black. Par leur premier coup, les Noirs ajoutent un contrôle sur une case, les Blancs y jouent immédiatement. 
S0000716King's SwitchbackKing's Switchback King's Switchback 
  This was originally named "Swapping Kings", the same as a fairy condition. But there are not fairy problems. From the content, it seems that the humble subject is King's Switchback.  
S0001053Kislyak ThemeKislyak Theme Kislyak Theme 
  Unpromotion by both sides on adjacent files, followed (in retro-play) by uncapture performed by one of the pawns, resulting in both pawns finding themselves on the same file, with the white pawn being placed on the board “below” its black counterpart.  
S0001170Klasinc-ThemaKlasinc theme thème Klasinc 
 Eine Figur öffnet eine Linie für eine andere Linienfigur beliebiger Farbe und kehrt danach auf ihr Ausgangsfeld zurück. A piece opens a gate for another line-piece of either colour and then returns to its initial square.  
S0000539KlingKling Kling 
 Schwarz sperrt sich selbst ein und strebt ein Patt an.   
S0000353Kniest-ThemaKniest Theme Theme Kniest 
 Eine Partei schlägt einen gegnerischen Stein auf dem Feld, auf das der gegnerische König zieht; meist wird der König dort mattgesetzt, aber auch Schach ist möglich. A player captures an opponent's piece on the square to which the opposing king mates; usually the king is mated there, but also check is possible.  
S0000768Kombination IssajewIsaev combination combinaison Issaiev 
 Kombination von Thema A als Verteidigung und Thema B als Nutzung innerhalb derselben Variante combination of themes A and B within the same variation association du thème A en défense et du thème B permettant le mat dans la même variante 
S0000894Kombination KlingKling combination combinaison Kling 
S0000920KönigsfluchtKönigsflucht Königsflucht 
S0000808KönigskreuzKönigskreuz Königskreuz 
S0000457KönigslenkungKönigslenkung Königslenkung 
S0000861Königssternking's star  
S0000589KönigstreppeKönigstreppe Königstreppe 
 verwende stattdessen: Treppenmanöver(K) oder Treppenmanöver(k)   
S0000470KönigswanderungKönigswanderung Königswanderung 
S0000102Konsekutive SchachgeboteConsecutive checks Echecs consecutifs 
 Im Retrospiel werden nacheinander eine Reihe von Schachgeboten zurückgenommen.
Im Hilfsmatt werden nacheinander eine Reihe von Schachgeboten gegeben.

Parameter:
Anzahl der Schachgebote

Sollte in der Diagrammstellung einer der Könige im Schach stehen, so wird dies mit einer in Klammern stehenden (1) gekennzeichnet, dies ist die Berücksichtigung des "thematischen" Schachs in der Diagrammstellung, auch
wenn es konstruktionserleichternd ist.

Mehrere Phasen sind durch Komma getrennt. 
In a retro game a number of checks are retracted one by one.
In helpmates a set of checks are made in sequential order.

Parameters: Number of checks.

Several phases are separated by commas. 
 
S0000552KontrawechselKontrawechsel Kontrawechsel 
 Zwei Züge von Weiß führen wechselseitig jeweils auf eine Entgegnung zum Matt und scheitern an der anderen. Ermöglicht dann der Schlüsselzug beide Mal das entsprechende Matt, so liegt eine Kontrawechselkombination vor.   
S0001124Koshakin-ThemaKoshakin Theme Koshakin-Thema 
 Matt auf demselben Feld wie im ersten Zug. Mate on the same square as the first move  
S0000577KraftopferKraftopfer Kraftopfer 
S0000849KreuzfesselungKreuzfesselung Kreuzfesselung 
 Zweimalige Fesselung einer Figur   
S0000571KreuzfluchtPlus flights Kreuzflucht 
 Flucht einer Figur in alle vier parallel zu den Bretträndern liegenden Zugrichtungen   
S0000229KritikusCritical move Kritikus 
 Kritischer Zug: Überschreiten eines Feldes durch eine Figur zwecks Ermöglichung einer späteren Verstellung   
S0000840Kritische LenkungKritische Lenkung Kritische Lenkung 
S0000835Lacny-Thema  
 1. V? 1. ... x 2. A; 1. ... y 2. B; 1. ... z 2. C
1. L! 1. ... x 2. B; 1. ... y 2. C; 1. ... z 2. A 
  
S0000946Larsen-TaskLarsen-Task Larsen-Task 
 Ein Maximum von Mattzügen auf dem gleichen Feld.   
S0001054Latzel-ThemaLatzel-Thema Latzel-Thema 
 Der Schlüssel fesselt und entfesselt je einen gegnerischen Stein. Um eine Drohung zu parieren, fesselt und entfesselt die vorher entfesselte schwarze Figur je einen weißen Stein, wodurch der entfesselten weißen Figur ein neues Matt ermöglicht wird.   
S0001131LäuferopferLäuferopfer Läuferopfer 
S0000786Le GrandLe Grand Le Grand 
S0000213Le Grand-ThemaLe Grand theme thème-Le Grand 
 Reziproker Tausch von Drohung und Mattzug nach gleichbleibender schwarzer Parade.
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...a 2.A# 
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...a 2.A# 
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...a 2.A# 
S0000972Lender-KombinationLender combination Combinaison-Lender 
 Verbindung von Le Grand und Salazar.
1.A? (2.B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.C? (2.D#) 1...a/b 2.A#/B# 
1.A? (2.B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.C? (2.D#) 1...a/b 2.A#/B# 
1.A? (2.B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.C? (2.D#) 1...a/b 2.A#/B# 
S0001095LenkbeugungLenkbeugung Lenkbeugung 
S0000407LenkungLenkung Lenkung 
 Zwang einer gegnerischen Figur zu schädigenden Zügen   
S0000796Lepuschütz-ThemaLepuschütz theme Lepuschütz-Thema 
 Ein weißer Zug, der unmittelbar gespielt werden könnte, ist erst als Antwort auf ein provoziertes schwarzes Schach erfolgreich a white move that could be played immediately is useful only after Black has been induced to give check  
S0001087Lettischer NowotnyLatvian Novotny Lettischer Nowotny 
 Der schwarze T/L-Schnittpunkt ist bereits durch eine weiße Figur besetzt. Die aus dem Schlüsselzug resultierende Doppeldrohung kann durch Schlagen des weißen Schnittpunktsteines nur noch differenziert werden.   
S0000751Lewman-ParadeLevman defence Lewman défense 
 Bei der Ausführung der Drohung würde Weiß eine eigene Deckungslinie verstellen und zum Ausgleich dafür eine maskierte weiße Deckungslinie öffnen. Schwarz kann sich daher durch Verstellung der maskierten weißen Deckungslinie verteidigen.   
S0000565LinienkombinationLinienkombination Linienkombination 
S0000297LinienräumungLine opening Linienräumung 
S0000922LiniensperrungLiniensperrung Liniensperrung 
S0000766LinienverstellungLine closing Linienverstellung 
S0000446Logik - Multiple RückkehrLogik - Multiple Rückkehr Logik - Multiple Rückkehr 
S0000598logisches Problemlogisches Problem logisches Problem 
S0001185Lois-ThemaLois Theme Theme Lois 
 Doppel Platzwechsel von zwei Steinen Lois is double interchange of two (or more) pieces. Often these are king and queen but that is not mandatory.  
S0000875London-ThemaLondon-Theme  
 Jede Zwillingsbildung erfolgt durch eine Stellungs-Änderung und durch eine Zuglängen-Änderung um genau 2 Züge.   
S0001046Loyd-BahnungLoyd clearence dégagement Loyd 
S0000132Loyd-TurtonLoyd-Turton Loyd-Turton 
 Von zwei gleichschrittigen Figuren zieht sich die stärkere zurück, um der anderen den Vortritt zu lassen.   
S0000973Luukkonen-ThemaLuukkonen theme thème-Luukkonen 
 Der in einer Phase auf zwei oder mehrere schwarze Paraden folgende Mattzug A wird in einer anderen Phase zur Drohung. Die schwarzen Themazüge parieren jetzt den Zug A, erlauben aber neue Mattzüge. Also Dombrowskis-Paradox in der Form.
1...a/b 2.A#
1.! (2.A#) 1...a/b 2.B#/C# 
1...a/b 2.A#
1.! (2.A#) 1...a/b 2.B#/C# 
1...a/b 2.A#
1.! (2.A#) 1...a/b 2.B#/C# 
S0001215Magee-ThemaMagee theme Theme Magee 
 Gegen eine Drohung oder Zugzwang verursachen zwei schwarze Bauern (ohne Schlagfall) vier schädliche Selbstverstellungen.

Magee-Junior-Thema: Gegen eine Drohung oder Zugzwang verursachen schwarze Bauern drei schädliche Selbstverstellungen. 
  
S0000594Magnet-ThemaMagnet Theme Magnet-Thema 
 Eine Figur zieht eine gleichartige auf einer Linie hinter sich her. A piece draws a similar one on a line behind it.  
S0001025MajestätsbeleidigungLese Majeste Lèse majesté 
  A Lese Majeste composition is one with an illegal position where the player to move is already checking the opposing king. Obviously this position could never have been reached in a legal game of chess. But it’s no more and no less illegal than a position with say wBa1 wPb2. Amazingly we can continue to play legal chess moves in these absurd positions where the wrong player is in check or apparently in checkmate.

But can't the player to move just capture the king? In a #n or h#n.5 this would be inadvisable, because you can never win because you can never checkmate! But what about stipulations (e.g. h#2.0) where there is no such downside? Since 2004, the Laws state (Art 1.2) that "‘capturing’ the opponent’s king [is] not allowed." Clearly this rule should never even trigger if players are otherwise following the Laws. But it does apply to illegal Lese Majeste positions in compositions!

So imagine a position with stipulation "WTM & #2", in which it appears that White is already checkmating Black. What to do? The Laws tell us that a player checkmates their opponent by placing the opponent’s king ‘under attack’ in such a way that the opponent has no legal move (Art 1.2). If Black had the move, then certainly the game would be already over. But with *White* to move (as the stipulation emphasizes) it is meaningless to ask whether Black has a legal move. So it’s only an “apparent” mate – not really checkmate at all. Moreover, under FIDE rules, the last move leading to mate, pat or dead position must be legal: but we never even get to apply this rule here.

Other relevant rules and conventions:
- Black is indeed in check: the determination that the king is 'under attack' does not require that it be Black's move, or that the last move were legal. (Arts 1.2 & 3.1) But check does not terminate the game.
- An illegal position is one which cannot be reached by a sequence of legal moves. (Laws Art 3.10.c & Codex IV.14.1)
- Retroanalysis does not apply to illegal positions, except for purposes of determining illegality. (Codex Footnote 18) I.e. illegal positions in problems have no antecedent.
- Moves in illegal positions can be legal. (Laws Art 3.10.a, then check Arts 3.1-3.9.).
- Illegal positions are deprecated, but may by exception be acceptable even for FIDE-rule composition tournaments (Codex I.1.c, II.9 para 5, IV.14.2.).

Lese Majeste is an orthodox theme: a playing-out of the known rules and conventions in an illegal position. It is not a fairy or retro condition. See Problemas Boletín de la SEPA 7/1015 & 10/2015 for more details.

It turns out that the 4 earliest occurrences of Lese Majeste were effectively perpetrated by Erich Bartel in 1985: see too the "Thema Null" keyword. 
 
S0001001Mäkihovi-RobertMäkihovi-Robert Mäkihovi-Robert 
S0000754Mari-ThemaMari-Thema Mari-Thema 
 Von zwei scheinbar gleichermaßen möglichen Mattführungen führt nur diejenige zum Ziel, die es vermeidet, eine soeben von Schwarz geöffnete weiße Deckungslinie zu verstellen.   
S0000914Maslar-ThemaMaslar theme thème Maslar 
 Weiß spielt einen kritischen Zug und ein schwarzer Stein verstellt die thematische Linie, bis der schwarze König diese betreten hat, wonach der verstellte weiße Stein den Sperrstein schlägt. White makes a critical move, and a black piece intersects the thematic line until the black king has entered it, after which the blocked white piece captures the blocker.  
S0000203Massaker BPMassacre PG PJ Massacre 
  A proof game where most of the 32 units have been captured, in a relatively short number of moves. To some extent, whether a proof game is a massacre or not is a matter of subjective judgment.  
S0000549Matt in verschiedenen EckenMatt in verschiedenen Ecken Matt in verschiedenen Ecken 
S0000953MattvertauschungMattvertauschung Mattvertauschung 
S0000459Mattwechselchanged mates Mats changés 
 Auf eine Parade folgen in zwei Phasen verschiedene Matts.   
S0000560MausefalleMousetrap Mausefalle 
 Auf einen kritischen Zug von Schwarz folgt im Matt die Aussperrung durch einen weißen Verstell-Zug.   
S0000889Meerane-ThemaMeerane-Thema Meerane-Thema 
 Identischer Schlüssel- und Mattzug   
S0000785MehrfachdrohungMehrfachdrohung Mehrfachdrohung 
S0000804Messigny Retro Composition TourneyMessigny Retro Composition Tourney Messigny Retro Composition Tourney 
  Annual conference in France with heavy retro flavour
There are retro composition & solving tourneys.
Each year there is a theme:
2002 & before: ??? please add here
2003: Pronkin [No problems listed here.]
2004: A promoted piece A goes to promotion square of a promoted piece B of same kind and color??? [No problems listed here.]
2005: A proof game where a piece A intercepts a piece B on 2 different lines
2006: Any kind of retro problem EXCEPT SPG (fairy retros, Procas, etc. accepted) showing Pronkin and/or Anti-Pronkin. A reminder was given:
- Pronkin : a promoted piece occupies the original square of a piece of same kind and color.
- Anti-Pronkin : an original piece occupies the promotion square of a piece of same kind and color."
However, the reminder omitted to mention that the piece whose square is occupied has to be *captured*. In consequence, judge Michel Caillaud had to accept entries with the wrong "Messigny" definition, though they were rated as less paradoxical than the "real thing".
2007: ??? please add here
2008: A promoted piece captures a promoted piece
2009: PGs with positions in which the last single moves were determined. The ratios N/M of last N single moves for an M single moves PG was used to rate the problems.
2010: Echo between the moves of at least two promoted pieces (of the same or different sides)
2011: Umnov move(s)
2012: Checkless chess
2013: Volet Pawn(s)
2014: Shrinking Chess [not yet released] 
 
S0001229Mihajloski-ThemaMihajloski-Thema Mihajloski-Thema 
S0000924Mikulcak-ThemaMikulcak theme Mikulcak-Thema 
 Eine Mattdrohung führt erst dann zum Erfolg, wenn sie sekundär in Erscheinung tritt, während sie als Primärdrohung pariert werden kann.   
S0000859Mirri  
S0001120Misteski-ThemaMisteski Theme Theme Misteski 
 Jeder zugfähige weiße Stein in einem mehrzügigen Direktmatt-Problem zieht in der Lösung mindestens einmal. In a more-mover direct mate problem every white man capable of moving makes a move in the main variation at least once. [Encyclopedia of Chess Problems]  
S0001155Mlynka-ThemaMlynka theme Thème Mlynka 
 Zyklischer Motivwechsel mit drei Paraden in zwei Phasen. Die den Paraden zugeordneten Motive wechseln in zyklischer Versetzung von Phase zu Phase. (ABC-BCA) Cyclic change of motives involving three defences between two phases. The
defensive motives carried by the black moves undergo a cyclic shift. (ABC-BCA) 
Changement cyclique de motivation concernant trois defenses dans deux phases,
selon le motif ABC-BCA. 
S0001133Moskau-ThemaMoskau-Thema Moskau-Thema 
S0000525MotivinversionMotivinversion Motivinversion 
S0000844MotivwechselMotivwechsel Motivwechsel 
S0001092NahblockNahblock Nahblock 
S0001210Newa-ThemaNewa-Thema Newa-Thema 
S0000358Nicolaus von DamascusNicolaus of Damascus Nicolaus de Damascus 
  Non-unique PG reaching a symmetrical position in a square number of ways (e.g. 4 = 2^2), where the variation is not provided equally by the two players (e.g. 4 White choices * 1 Black choice).

Nicolaus of Damascus (according to the Wikipedia page for that year, but not mentioned in the page for the author himself) completed his magnum opus (now entirely lost) in 4CE.

However it seemed appropriate to name the general theme after him, whatever the number of solutions: 9, 16, 25 etc. 
 
S0000757NietveltNietvelt Nietvelt 
 Schwarz fesselt sich selbst in Erwartung direkter Wiederentfesselung (durch Abzug der Fesselfigur bei Ausführung des Drohspiels). Weiß setzt daraufhin aber fesselnutzend anders matt.   
S0000999Nikoletic-ThemaNikoletic theme  
S0000942Nissl-ThemaNissl-Thema Nissl-Thema 
 Wiedergewinn einer geopferten Figur durch überraschende Bauern-Verwandlung.   
S0001146NolckenthemaNolckenthema Nolckenthema 
 Mindestens drei (stille) Hineinziehungsopfer hintereinander   
S0000405NowotnyNovotny Nowotny 
 Verstellung der Wirkungslinien zweier ungleichschrittiger Figuren in ihrem Schnittpunkt durch ein Opfer   
S0000983Odessa, Le Grand FormOdessa, le Grand form Odessa sous forme le Grand 
 Die Doppeldrohung der einer Phase wird zu Mattzügen in der anderen Phase und umgekehrt. Die schwarzen Paraden bleiben gleich.
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...a/b 2.A#/B#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...a/b 2.A#/B# 
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...a/b 2.A#/B# 
S0000787Odessa-ThemaOdessa theme thème d'-Odessa 
 Die Doppeldrohung der einen Phase wird zu Mattzügen in der anderen Phase und umgekehrt.
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...c/d 2.A#/B#
lt. "von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...c/d 2.A#/B# 
1.? (A#,B#) 1...a/b 2.C#/D#
1.! (C#,D#) 1...c/d 2.A#/B# 
S0000782OjanenOjanen Ojanen 
 Nach dem Schlüsselzug gibt es n weiße Drohungen (mindestens drei), die ausschließlich mit n Totalparaden verhindert werden. Anzahl der Drohungen und Totalparaden sind gleich.   
S0000298OpferbahnungOpferbahnung Opferbahnung 
S0000632OpferfeldwechselOpferfeldwechsel Opferfeldwechsel 
 Ein Opfer wiederholt sich auf einem anderen Feld.   
S0001165Opferlenkung  
S0000382OpferminimalOpferminimal Opferminimal 
S0000692OpferschlüsselSacrifice key Opferschlüssel 
S0000300OpferwechselOpferwechsel Opferwechsel 
 Ein Opfer wiederholt sich mit einer anderen Figur.   
S0000537OppositionOpposition Opposition 
 a) (frei nach Sidler)
gemischtfarbige Verstellung, in mehreren Phasen vestellt jeweils ein Langschrittler einen gegnerischen Langschrittler
Beispiel (weißer Läufer verstellt schwarzen Turm):
Opposition(t-L)
b) (Endspieltheorie)
Gegenüberstellung der Könige
b1) auf einer Linie mit 1-, 3- oder 5-Feldern dazwischen oder
b2) in gegenüberliegenden Ecken eines Rechtecks mit vier Eckfeldern gleicher Farbe
Beispiele (2. Parameter optional):
Opposition(5,vertikal)
Opposition(3,horizontal)
Opposition(1,diagonal)
Opposition(5x3) 
  
S0001219Ostsee-ThemaOstsee-Thema Ostsee-Thema 
S0001109Palitzsch-DresdnerPalitzsch-Dresdner Palitzsch-Dresdner 
S0000554Paradenwechseltransferred mates mats transférés 
 Bei gleichbleibenden Mattzügen in verschiedenen Phasen werden die Verteidigungszüge ausgewechselt.   
S0000049Paritäts-ArgumentParity Argument Argument de parité 
 Nach dem Zurückspielen von der Diagrammstellung bis zur Partieanfangsstellung muß Weiß am Zug sein. After retro-playing from the diagram position to the initial game-array it must be White's turn, Après avoir rétro-joué de la position du diagramme jusqu'á la position initiale, le trait doit être aux Blancs. 
S0000885Passives OpferPassive sacrifice  
S0001030Patt beidseitigStalemate both sides Patt beidseitig 
 In der Lösung wird in einer Variante Weiß, in eine anderen Variante Schwarz patt.   
S0000896PattverhütungsrömerPattverhütungsrömer Pattverhütungsrömer 
S0000633PattvermeidungStalemate avoidance Pattvermeidung 
S0001005PattverteidigungStalemate defense Pattverteidigung 
S0000114PendelPendulum Pendule 
 Hin- und Herbewegung des Weißen unter Beschäftigung des Schwarzen zwecks Verbesserung der Position.   
S0000557PeriführungPeriführung Periführung 
S0000579PerilenkungPerilenkung Perilenkung 
 Bewegung zu einem Zielfeld entlang einer Parallelen bzw. auf nichtdirektem Wege   
S0000328PhönixPhoenix Phénix 
 Eine Umwandlungsfigur tritt an die Stelle einer gleichartigen geschlagenen Figur derselben Farbe, bei Läufern kein Farbwechsel ihres Standfeldes. An officer is captured, and later a pawn promotes to an officer of the same type. Light-squared and dark-squared bishops of must constitute different types for this purpose. "Phoenix" is fine if there is just one promotion and captured original, but becomes problematic to track if there are multiples of either, or if a promoted piece is then captured. Consequently, this does not form a theme for Future Proof Games. (See Prenix.) Une pièce est capturée et par la suite une pièce du même nature apparaît par promotion. (Voir Prénix.) 
S0000623Pickaninny 3/4Pickaninny 3/4 Pickaninny3/4 
 Darstellung von dreien der vier Züge eines schwarzen Bauern in der Grundstellung.   
S0000604PlachuttaPlachutta Plachutta 
 Verstellung der Wirkungslinien zweier gleichschrittiger Figuren in ihrem Schnittpunkt durch ein Opfer.   
S0000108PlatzwechselInterchange Échange 
 Zwei oder mehrere Figuren tauschen im Laufe der Lösung ihre Plätze.

Parameter:
Angegeben sind die platzwechselnden Figuren;
groß = weiß, klein = schwarz.
PW einer Phase sind durch "Space" getrennt.
PW in mehr als einer Phase werden durch "Komma" getrennt.
Bei PW von 2 Figuren wird die geometrische Entfernung der Figurenfelder angegeben.
Beispiel 1:
PLATZWECHSEL (KL (4))
Weißer König und weißer Läufer tauschen die Plätze, die Entfernung zwischen den Figuren beträgt 4 (zB. a1 nach c1)
Beispiel 2:
PLATZWECHSEL (KLss KSls)
Weißer König, weißer Läufer und 2 schwarze Springer wechseln in der 1. Phase die Plätze, weißer König, weißer Springer, schwarzer Läufer und schwarzer Springer konsekutiv in der gleichen Phase.
Beispiel 3:
PLATZWECHSEL (kl,ls)
Schwarzer König und schwarzer Läufer tauschen die Plätze sowie ein (weiterer) schwarzer Läufer und ein schwarzer Springer in einer anderen Phase. 
  
S0000239Platzwechsel im MattbildPlatzwechsel im Mattbild Platzwechsel im Mattbild 
 Platzwechsel von Figuren bezogen auf die Mattstellungen

Parameter:
Angegeben werden die platzwechselnden Figuren; weiß = groß, klein = schwarz.
Bei Platzwechseln von 2 Figuren wird die geometrische Entfernung der Standfelder angegeben.
Beispiel:
PLATZWECHSEL IM MATTBILD (SL (4))
Weißer Springer und weißer Läufer haben in zwei Mattstellungen die Plätze getauscht. Die geometrische Entfernung zwischen den beiden Feldern beträgt 4 (zB. d3 und f3) 
  
S0000464Platzwechsel, zyklischerPlatzwechsel, zyklischer Platzwechsel, zyklischer 
S0001072Positionelles RemisPositional draw Positionelles Remis 
 In einer materiell vorteilhaften Stellung kann von einer Zugwiederholung nicht abgewichen werden ohne spielentscheidenden Vorteil aufzugeben. In a materially advantageous position, a player cannot deviate from a repetition of moves without abandoning his game-winning advantage  
S0000847PrenixPrenix Prénix 
  An officer is captured, and later a pawn promotes to an officer of the same type. Light-squared and dark-squared bishops of must constitute different types for this purpose. "Phoenix" is fine if there is just one promotion and captured original, but becomes problematic to track if there are multiples of either, or if a promoted piece is then captured. Consequently, this does not form a theme for Future Proof Games. (See Phoenix.) Un pion se promeut. Un pièce d'origine de même type et couleur est ensuite capturée. (Voir Phénix) 
S0000683Prentos-ThemaPrentos Theme Prentos-Thema 
 Ceriani-Frolkin-Stein, der von einer Figur geschlagen wird (d.h. nicht von einem Bauern). Capture of a promoted piece by an officer, not a pawn, in the history of the game. (See Ceriani-Frolkin Theme and Schnoebelen Theme.)  
S0000103Pronkin-ThemaPronkin Theme Pronkin (thème - ) 
 Phönix or Prenix mit der Besonderheit, dass die Umwandlungsfigur auf dem Ursprungsfeld des geschlagenen Originalsteins steht. A promoted piece occupies the original square of an already captured piece of the same kind and colour.

This retro theme is a special case of the Phoenix or Prenix theme. 
Cas particulier du thème Phènix ou Prenix: une pièce apparemment sur sa case d'origine est en fait issue de promotion, la pièce d'origine ayant été capturée ailleurs (pas forcèment avant la promotion). 
S0001098Pseudo-ErochinPseudo-Erochin Pseudo-Erochin 
 Funktionswechsel von Droh- und Variantenmatts.   
S0000919Pseudo-InderPseudo-Inder Pseudo-Inder 
S0000556Pseudo-Le GrandPseudo-Le Grand theme thème Pseudo-Le Grand 
 Reziproker Tausch von Drohung und Variantenmatt nach unterschiedlicher schwarzer Parade:
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...b 2.A# 
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...b 2.A# 
1.X [2.A#] 1...a 2.B#
1.Y [2.B#] 1...b 2.A# 
S0000978Pseudo-Le Grand Zykluspseudo-Le Grand cycle pseudo-Le Grand cyclique 
 Zyklus von Drohung und Mattzug nach unterschiedlichen schwarzen Paraden.
1.? (2.A#) 1...a 2.B#
1.? (2.B#) 1...b 2.C#
1.! (2.C#) 1...c 2.A#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
1.? (2.A#) 1...a 2.B#
1.? (2.B#) 1...b 2.C#
1.! (2.C#) 1...c 2.A# 
1.? (2.A#) 1...a 2.B#
1.? (2.B#) 1...b 2.C#
1.! (2.C#) 1...c 2.A# 
S0000984Pseudo-SalazarPseudo sequence reversal 1 Pseudo-Reversal 
 Tausch von Erstzug und Mattzug nach unterschiedlicher schwarzer Parade.
1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...b 2.A#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...b 2.A# 1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...b 2.A# 
S0001137QuadratregelQuadratregel Quadratregel 
 Quadratregel im Bauernendspiel   
S0000377RadRad Rad 
 Eine Figur betritt sämtliche von seinem Ausgangsfeld mit einem Zug erreichbaren Felder.   
S0000863Radikalwechselradical change Radikalwechsel 
 Gegenüber Satzspiel und/oder Verführung weist die Lösung geänderte Paraden, Matts und Themen auf.   
S0000827Rahmenmatt  
 (=Spiegelmatt) Alle Nachbarfelder des mattgesetzten Könings sind unbesetzt   
S0000238RäumungRäumung Räumung 
S0000952RäumungsauswahlRäumungsauswahl Räumungsauswahl 
S0000653RäumungsopferClearance sacrifice Räumungsopfer 
S0000686Regentropfen-ThemaRaindrop Theme Regentropfen-Thema 
S0001196Rehm-MechanismusRehm mechanism Rehm (mechanisme de -) 
  Play by a battery opening twice in succession within the same variation  
S0000111Reiner RundlaufPure Round Trip Cycle 
 Eine Figur erreicht nach einer Folge von (nicht notwendigerweise aufeinanderfolgenden) Zügen wieder ihr Ursprungsfeld. Ihr Rückweg erfolgt auf einem anderen Pfad. Bei einem reinen Rundlauf ist das Ursprungsfeld das einzige mehrfach betretene Feld.

Erweiterung:
Angegeben ist/sind die Figur/en, die einen Rundlauf durchführen; groß = weiß, klein = schwarz.
Rundläufe in verschiedenen Phasen werden durch "Komma" getrennt.
Beispiel:
REINER RUNDLAUF (K,k)
In der ersten Phase führt der weiße König einen Rundlauf aus, in der zweiten Phase der schwarze König.

Nahe Verwandte: RUNDLAUF, RÜCKKEHR (siehe dort) 
A unit undergoes a sequence of moves, not necessarily consecutive, that returns the unit back to a square earlier visited. The length of the cycle is the number of moves taken to return to an earlier square, with no squares revisited *during* the circuit, and should be at least 3 (else it's just A to B and back to A, and prefer SWITCHBACK).

E.g.: a1->b2->c3->b2->a1->d4->e5->c3->a1.
Circuit length is 5, starting from first visit to c3.

The piece(s) that perform(s) a cycle are shown (in German letter symbols KDTLSBkdtlsb: upper case = white, lower case = black).

Pure round trips in different phases are separated by "comma".
For example: Pure Round Trip(K,k)

Compare with ROUND TRIP and SWITCHBACK 
 
S0000043Remis durch StellungswiederholungDraw by repetition Remis durch Stellungswiederholung 
S0001103ReservetempoReserve tempo Reservetempo 
 Zusätzlicher Zug eingesetzt für entscheidenden Zugwang An extra move used to force zugzwang and win  
S0000385Retrofreie Figurenretro mobile pieces pièces rétro-libres 
S0000034RetrooppositionRetro Opposition Rétro opposition 
S0000420RetropattschaukelRetropattschaukel Retropattschaukel 
S0000171RetropattvermeidungRetro stalemate avoidance Retropattvermeidung 
S0000400RetropendelRetropendel Retropendel 
S0000744Rex solusRex solus Rex solus 
S0000527reziproke Züge von SchwarzReciproce Moves of Black reziproke Züge von Schwarz 
S0000515reziproke Züge von WeißReciprocal moves by White reziproke Züge von Weiß 
S0000542Reziproker FortsetzungswechselReziproker Fortsetzungswechsel Reziproker Fortsetzungswechsel 
S0000986Rice-ThemaRice theme thème Rice 
 In zwei Phasen direkte Selbstfesselung von zwei verschiedenen weißen Figuren auf dem gleichen Feld. In wenigstens zwei Varianten entfesselt Schwarz die Schlüsselfigur wieder, die daraufhin matt setzt (dabei Mattwechsel in den Themavarianten).
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
  
S0000980Rice-ZyklusRice cycle Rice cyclique 
 Zyklischer Sagorujko.
1.X 1...a/b 2.A#/B#
1.Y 1...a/b 2.B#/C#
1.Z 1...a/b 2.C#/A#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
Cyclic Zagoruiko.
1.X 1...a/b 2.A#/B#
1.Y 1...a/b 2.B#/C#
1.Z 1...a/b 2.C#/A# 
Zagorouiko cyclique
1.X 1...a/b 2.A#/B#
1.Y 1...a/b 2.B#/C#
1.Z 1...a/b 2.C#/A# 
S0000989RobertRobert Robert 
 Matt- und Paradenwechsel gemäß folgendem Schema
1.? 1...a 2.A#,B#
1.! 1...a 2.C#, 1...b 2.A#, 1...c 2.B#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
  
S0001171RochademattRochadematt Rochadematt 
S0000212RochadeparadoxonCastling Paradox Rochadeparadoxon 
  A retro term. Typically:
(1) a position in which apparently castling has occurred, but in fact the king and rook walked there. "fake castling".
(2) a position in which actual castling has been concealed, e.g. by the king and rook returning to their starting squares, or conducting fake castling on the other side. "hidden castling". 
 
S0000399RömerRömer Römer 
 Ein schwarzer Verteidiger wird durch einen Vorplan auf eine Parallele gelenkt, auf der ihm eine analoge Verteidigung zur Verfügung steht. Diese ist jedoch mit einer Schädigung verbunden, die Weiß zu nutzen vermag.   
S0000845Römische LenkungRömische Lenkung Römische Lenkung 
 =Römer   
S0001065Röpke-ThemaRöpke Røpke 
S0000517Ruchlis-ThemaRukhlis theme thème-Ruchlis 
 Kombination von mindesten zwei Matt- und zwei Paradenwechseln. Die Mattzüge aus Satzspiel (oder Verführung) folgen in der Lösung auf andere Paraden, den Satzspiel-Paraden folgen andere Matts.
1.? 1...a/b 2.A#/B#
1.! 1...a/b 2.C#/D# 1...c/d 2.A#/B# 
Combination of 2 transferred and 2 changed mates according to the pattern:
1.? 1...a/b 2.A#/B#
1.! 1...a/b 2.C#/D# 1...c/d 2.A#/B# 
Combinaison de deux mats changés et de deux mats transférés selon le schéma:
1.? 1...a/b 2.A#/B#
1.! 1...a/b 2.C#/D# 1...c/d 2.A#/B# 
S0000216RückkehrSwitchback Retour 
 Eine Figur verläßt ein Feld und kehrt auf demselben Weg zurück.
Angegeben ist/sind die Figur/en, die eine Rückkehr ausführen; groß = weiß, klein = schwarz.
Rückkehren in verschiedenen Phasen werden mit "Komma" getrennt. 
A piece makes one or more moves and then returns by the same route.
A type of Round Trip 
Retour sur une case par le meme chemin d'une pièce après avoir occupè au moins une autre case. 
S0000580Rücknahme SchlüsselzugRücknahme Schlüsselzug Rücknahme Schlüsselzug 
S0001121Rudenko-ParadoxRudenko-Paradox Rudenko-Paradox 
S0000869Rudenko-ThemaRudenko theme thème Rudenko 
 Gegen eine Doppeldrohung (2.A/B#) verteidigen je eimal die Paraden 1...a und 1...b. In weiteren Phasen folgt auf 1...a 2.A# und auf 1...b 2.B# (zweimal Dombrowskis-Paradox).
Normalform: 1...a/b 2.A/B#; 1.X (2.A/B#) 1...a/b 
1...a and 1...b each defend once against a double threat 2.A/B#. In other phases 1... is followed by 2.A# and 1...b by 2.B#.
Normal form: 1...a/b 2.A/B#; 1.X (2.A/B#) 1...a/b 
Les defenses 1...a et 1...b parent une menace double (2.A/B#). Dans d'autres phases, 1...a permet 2.A# et 1...b permet 2.B#.
Forme normale: 1...a/b 2.A/B#; 1.X (2.A/B#) 1...a/b 
S0000221RundlaufRound Trip Circuit 
 Eine Figur erreicht nach einer Folge von (nicht notwendigerweise aufeinanderfolgenden) Zügen wieder ihr Ursprungsfeld. Ihr Rückweg erfolgt auf einem anderen Pfad. Erfolgen Hin- und Rückweg auf exakt demselben Pfad, so spricht man von RÜCKKEHR.
Ist das Ursprungsfeld das einzige mehrfach betretene Feld, so liegt ein REINER RUNDLAUF vor.

Erweiterung:
Angegeben ist/sind die Figur/en, die einen Rundlauf ausführen; groß = weiß, klein = schwarz.
Rundläufe in verschiedenen Phasen werden durch "Komma" getrennt.
Beispiel: RUNDLAUF(Tk,Ls)
In der ersten Phase kehren weißer Turm und schwarzer König zurück, in der zweiten Phase weißer Läufer und schwarzer Springer.
Naher Verwandter: REINER RUNDLAUF (siehe dort) 
A unit undergoes a sequence of moves, not necessarily consecutive, that returns to a square earlier visited. The length of the round trip is the maximum number of moves taken to return to an earlier square.

If the only square revisited is the initial square, and the route comprises at least 3 squares, then there is also the more specific term PURE ROUND TRIP.
If the piece goes out and returns by exactly the same path, then there is also the more specific term SWITCHBACK (including the simplest case of A to B and back to A).

E.g.: a1->b2->c3->b2->a1->d4->c3->b2.
Round trip length is 6 (starting and ending with b2)

The piece(s) that perform(s) a round trip are shown (in German letter symbols KDTLSBkdtlsb: upper case = white, lower case = black).
Round trips in different phases are separated by "comma". For example: Round Trip(K,k)
The length of the round trip may be shown as a number after the letter.

Call it a PROMENADE if the unit doesn't make its way back to the beginning.

In English, Circuit is sometimes used as a synonym for Round Trip, as in HOME CIRCUIT.

Compare with PURE ROUND TRIP and SWITCHBACK. 
 
S0000761Rupp-ThemaRupp-Thema Rupp-Thema 
 Der Schlüsselzug fesselt zugleich einen weißen und einen schwarzen Stein.  Les Blancs, par leur coup de clè, clouent à la fois une pièce noire (N) et une pièce blanche (B). Les Noirs peuvent parer le mat dont ils sont menacés au coup suivant en déclouant la pièce noire (N), mais ce faisant, ils déclouent en même temps la pièce blanche (B) ... qui fait mat!
(Quelle: Comoedia, 14.07.1934) 
S0000927Sackmann-ThemaSackmann-Thema Sackmann-Thema 
 Weiß führt einen Stein auf eine Linie, wobei die richtige Auswahl aus mehreren scheinbar genügenden Feldern auf dieser Linie zu treffen ist.   
S0000516SagorujkoZagoruiko Zagorouïko 
 Die Matts (Fortsetzungen) auf mindestens zwei schwarze Züge wechseln in mindestens drei Phasen.
1...a/b 2.A/B(#)
1.? 1...a/b 2.C/D(#)
1.! 1...a/b 2.E/F(#)
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Dedgener 
Mates (Continuations) after at least two black moves change in at least three phases.
1...a/b 2.A/B(#)
1.? 1...a/b 2.C/D(#)
1.! 1...a/b 2.E/F(#) 
Mats (suites) changés, sur au moins deux mêmes coups noirs et sur au moins trois phases.
1...a/b 2.A/B(#)
1.? 1...a/b 2.C/D(#)
1.! 1...a/b 2.E/F(#) 
S0001119Salamanca-ThemaSalamanca theme thème Salamanca 
 Schwarz fesselt sich gleichzeitig zwei eigene Steine, indem er einen weißen Bauern schlägt, der Vorderstein einer Batterie ist. Eine andere Bauernbatterie gibt das Matt. Black simultaneously selfpins two of his pieces, one of which by capturing the white Pawn which is a front piece of a battery. Another Pawn battery delivers the mate.  
S0000510Salazar-ThemaReversal 1 Reversal I 
 Reziproker Tausch von Erstzug und Mattzug nach gleicher schwarzer Parade.
1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...a 2.A#
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...a 2.A# 1.A? 1...a 2.B# 1.B? 1...a 2.A# 
S0000230SchachschutzCheck Protection Protection contre échec 
 Ein Stein wird auf ein bestimmtes Feld einer Linie gebracht, um dort einen König gegen ein Schachgebot abzuschirmen. Im Retrospiel wird Schachschutz auch mit Retroschild bezeichnet. A piece plays to a certain square in order to shield a King from a check. In the retro play this is also known as retro shield. Une piéce jour sur une case pour protéger un Roi d'un échec. Dans le rétro-jeu ceci est aussi appellé rétro écran. 
S0000758Schedej-ThemaSchedej-Thema Schedej-Thema 
 Zweimal Dombrovskis-Paradox mit gleichem Mattzug   
S0000963Schedej-Zyklus (Drohform-Lacny)Shedey cycle (short-cut Lacny) thème-Dombro-Lacny 
 Zyklus von Drohung und Variantenmatts nach gleichen schwarzen Paraden.
1.X (2.A#) 1...a/b 2.B#/C#
1.Y (2.B#) 1...a/b 2.C#/A# 
1.X (2.A#) 1...a/b 2.B#/C#
1.Y (2.B#) 1...a/b 2.C#/A# 
1.X (2.A#) 1...a/b 2.B#/C#
1.Y (2.B#) 1...a/b 2.C#/A# 
S0000631Schiffmann-ParadeSchiffmann defence Schiffmann-Parade 
 Schwarz fesselt sich selbst in Erwartung indirekter Wiederentfesselung (durch die Verstellung der Fessellinie bei Ausführung des Drohspiels). Weiß setzt daraufhin fesselnutzend anders matt. White threatens a discovered mate. A black selfpin prevents the threat, because it would unpin; instead White utilizes the selfpin.  
S0000485Schlag SatzmattfigurSchlag Satzmattfigur Schlag Satzmattfigur 
S0001136Schlag-InderSchlag-Inder Schlag-Inder 
S0000895SchlagrömerSchlagrömer Schlagrömer 
 Ein schwarzer Verteidiger wird durch einen Vorplan auf eine Parallele gelenkt, auf der ihm eine analoge Verteidigung zur Verfügung steht. Dort wird er geschlagen.   
S0000753SchlagschlüsselSchlagschlüssel Schlagschlüssel 
S0001227SchlagwechselSchlagwechsel Schlagwechsel 
S0000776Schlüssel = MattzugSchlüssel = Mattzug Schlüssel = Mattzug 
S0000883Schlüssel gibt 2 Fluchtfelder frei2 flights giving key  
S0000884Schlüssel gibt 3+ Fluchtfelder frei3+ flights giving key  
S0001138Schlüsselfeldkey square Schlüsselfeld 
 Besetzung eines Schlüsselfeldes (meist duch den König) garantiert (im Endspiel), ein Spielziel (Gewinn, Bauerngewinn, ...) zu erreichen   
S0000189SchnittpunktthemaIntersection Theme Schnittpunktthema 
S0000397Schnoebelen-ThemaSchnoebelen Theme Theme Schnoebelen 
 In einer Beweispartie oder Retro wandelt sich ein Bauer um und wird auf dem Umwandlungsfeld geschlagen, ohne weiter gezogen zu haben. (Siehe Ceriani-Frolkin Thema und Prentos Thema.)
Es kann auch angewendet werden, um Hilfeprobleme weiterzuleiten. 
Capture of a promoted piece in the history of the game, without it ever having moved. (See Ceriani-Frolkin Theme and Prentos Theme.)
The theme can be naturally extended to help problems. 
Un pion qui se promeut dans une partie justificative ou retro est capturée sur la case de promotion sans avoir fait d'autre coups. (Voir Thème Ceriani-Frolkin et Thème Prentos.)
Il peut également être appliqué à des problèmes d'aide. 
S0000877Schwarzer Antisynchronzüger  
 Wenn möglich, muß Schwarz in einem Vektor der gleichen Länge und der gegensätzlichen Richtung des letzten Halbzuges ziehen. Hat er mehrere solcher Züge, so hat er die freie Wahl unter diesen. Hat er keinen solchen Zug, zieht er beliebig.   
S0000951Schwarzer SiegfriedBlack Siegfried Noir Siegfried 
 Schwarze Figur, die wegen Patt nicht geschlagen werden kann.   
S0000876Schwarzer Synchronzüger  
 Schwarz muß in einem Vektor der gleichen Länge und derselben Richtung des letzten Halbzuges ziehen. Hat er mehrere solcher Züge, so hat er die freie Wahl unter diesen. Hat er keinen solchen Zug, zieht er beliebig.   
S0000540SeebergerSeeberger Seeberger 
 Eine frei bewegliche Figur wird in seiner Zugkraft durch eine indirekte kritische Kombination eingeschränkt und der sich dadurch ergebende Zugzwang ausgenutzt.   
S0000936Seeberger-RömerSeeberger-Römer Seeberger-Römer 
S0000603Selbstbehinderung, weißewhite self-obstruction auto-obstruction blanc 
S0001052SelbstblockSelfblock Selbstblock 
S0000573Selbstentfesselungself-unpin auto-déclouage 
S0000719Selbstfesselungselfpinning Selbstfesselung 
 Eine Figur fesselt sich direkt oder indirekt selbst.   
S0000249Sharp-ThemaSharp Theme Thème Sharp 
 Der erste weiße Zug eines Hilfsmatts bildet eine direkte weiße Batterie, durch den zweiten weißen Zug erfolgt der Abbau derselben durch den Batteriehinterstein (ohne Matt!). Der schwarze König wird auf einem Feld der nicht genutzten Batterielinie mattgesetzt.

PARAMETER:
TS, LS
Der zuerst angegebene Stein hinterstelllt, der 2. angegebene Stein bildet den Batterievorderstein.
hier als Beispiel in 2 Phasen:
Phase 1: Turm hinterstellt einen Springer
Phase 2: Läufer hinterstellt einen Springer 
  
S0000404Siers-RösselSiers-Rössel Siers-Rössel 
 Springer, der nach einem Abzugsschach gleich weiterzieht   
S0000841Sperr-RömerSperr-Römer Sperr-Römer 
S0000893SperrwechselSperrwechsel Sperrwechsel 
S0000826SpiegelmattMirror mate mat miroir 
 (=Rahmenmatt) Alle Nachbarfelder des mattgesetzten Könings sind unbesetzt.
Der schwarze König darf nicht am Brettrand stehen.
[C.M.Fox. 829 The Chess Amateur V 1925,p.248]
Beim Doppelspiegelmatt sind zwei Felderringe um den mattgesetzen König unbesetzt. 
  
S0001205SpiessruthenspielSpiessruthenspiel Spiessruthenspiel 
 Bedingungsaufgabe, bei der der durch die Bedingung bestimmte mattgebende Bauer durch eine Gasse feindlicher Bauern ziehen muß.
(s. Lange, Handbuch der Schachaufgaben, S. 361ff) 
  
S0000858SpringerduellSpringerduell Springerduell 
S0000778SpringergabelSpringergabel Springergabel 
 Doppelangriff mit einem Springer   
S0001132SpringeropferKnight sacrifice Springeropfer 
S0000401SpringerradKnight's wheel Springerrad 
 Alle acht Varianten eines Springerzuges von seinem Standfeld aus   
S0000599SpringerwanderungSpringerwanderung Springerwanderung 
S0001200St Germain Retro Composition TourneySt Germain Retro Composition Tourney St Germain Retro Composition Tourney 
  Successor to Messigny event, which ended in 2014. Theme:
2015 ?
2016 ?
2017 Proof Game for Maximummer & Captureless both for (the same) one player. 
 
S0000811Stavrinides-ZyklusStavrinides cycle Stavrinides-Zyklus 
 Gemischter schwarz-weißer Zyklus der Paraden und Mattzüge   
S0000234SternfluchtX flights Sternflucht 
 Flucht einer Figur in alle vier parallel zu den Diagonalen liegenden Zugrichtungen.   
S0000764Stocchi-BlockStocchi-Block Stocchi-Block 
 Mindestens drei Blocks auf demselben Feld ergeben verschiedene, eindeutige Matts.   
S0000945Storm-Thema  
S0000354Striptease-ThemaStriptease-Thema Striptease-Thema 
 STRIPTEASE(Figur, Figur...)

Mit jeder Zwillingsbildung wird eine weitere Figur vom Brett genommen. 
  
S0000769StufenbahnungStufenbahnung Stufenbahnung 
S0000593stufenweise Abdrängungstufenweise Abdrängung stufenweise Abdrängung 
S0000950Suschkow-ThemaSuschkow-Thema Suschkow-Thema 
 Reziproker Wechsel von Droh- und Variantenmatt, verknüpft mit Dualvermeidung in den Drohungen.   
S0001226SwitchbackSwitchback Switchback 
S0000729Switchback nach SchlagSwitchback nach Schlag Switchback nach Schlag 
S0000923Symmetrische KonstellationSymmetrical constellation Constellation symétrique 
 [nach Jörg Kuhlmann, feenschach 33, 04-05/1976, S.258-260]
Eine Stellung ist symmetrisch, wenn sie durch Spiegelung an einer Geraden (Achsensymmetrie) oder durch Drehung von 180 Grad um einen Punkt (Punktsymmetrie) in sich selbst übergeht. Dabei sind nur die besetzten Felder entscheidend - unabhängig von Feldfarbe, Farbe und Gangart der Steine auf dem Brett. 
  
S0000586SystemverlagerungSystemverlagerung Systemverlagerung 
 Durch ein Manöver wird eine gewünschte Stellungsänderung herbeigeführt, wonach wieder zur Ausgangslage zurückkehrt und der Hauptplan ausgeführt werden kann.
[nach Michael Herzberg, Die Schwalbe (132) XII 1991,S.531 ff] 
  
S0000452Task - Häufung im s#2Task - Häufung im s#2 Task - Häufung im s#2 
S0000496TempoduellTempo Duel Tempoduell 
 Bei einer Zugwechselaufgabe erzwingt Weiß durch Lenkungsmanöver nach n Zügen die Anfangsstellung. Gleichzeitig verliert Weiß bei diesem Duell zwischen einer weißen und schwarzen Figur ein Tempo, wodurch die Zugpflicht nunmehr schädlich auf Schwarz übertragen wird.
[nach Sidler 1968]
Unterklassen:Linie,Dreieck,Trapez,Polygon,... 
In a move-exchange task, White forces the initial position by n-turn steering maneuvers. At the same time, White loses a tempo in this duel between a white and a black piece, which means that the move is now rendered harmful to Black.  
S0000455TempogewinnmanöverTempogewinnmanöver Tempogewinnmanöver 
S0000545Temposchöpfer sBTempo Creation bP Temposchöpfer sB 
S0000620Temposchöpfer wBTempo Creation wP Temposchöpfer wB 
S0000226Tempospieltempo play Tempospiel 
 Parameter:
Angegeben ist/sind die Figur/en, die das Tempomanöver ausführen; groß = weiß, klein = schwarz. Tempospiele in verschiedenen Phasen werden durch "Space" getrennt.
Beispiel:
TEMPOSPIEL (L S)
Der weiße Läufer vollführt in der ersten Phase ein Tempomanöver, der weiße Springer in der zweiten Phase. 
Parameters: following the standard PDB pattern, pieces performing the tempo action are indicated as upper case = white, lower case = black. Tempo games in different phases are separated by "space". Example: tempo play (L s) the white bishop makes a tempo move in the first phase, the black knight in the second phase.  
S0000505TempoverlustmanöverTempoverlustmanöver Tempoverlustmanöver 
S0000458TempoverlustrückkehrTempoverlustrückkehr Tempoverlustrückkehr 
 Die Tempoverlustrückkehr hat eine enge Verwandtschaft mit Tempoduellen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass bei einer Tempoverlustrückkehr nicht auf jeder Seite genau eine Figur agiert, sondern mindestens drei Themasteine aktiv ziehen.   
S0000450Tempoverlustrückkehr, quasiTempoverlustrückkehr, quasi Tempoverlustrückkehr, quasi 
S0000975Thema Atheme A thème-A 
 Weiß droht matt unter Verstellung einer weißen Deckungslinie. Schwarz verteidigt, in dem er eine zweite, dasselbe Themafeld deckende weiße Linie verstellt. White threatens a mate that cuts a white line of guard. Black defends by cutting a second white line of guard to the same square. une case du champ du Roi noir est gardée par deux pièces de lignes blanches. La menace intercepte une de ces pièces, les Noirs se défendent en interceptant l'autre. 
S0001128Thema B  
S0000958Thema B1 (Somow)theme B1 (Somov) B1 thème (Somov) 
 Die Öffnung einer weißen Deckungslinie durch Schwarz ermöglicht Weiß die Verstellung einer anderen weißen Deckungslinie im Mattzug. Black moves off a white guard-line, so allowing White to cut a second guard-line in mating. Le coup matant peut intercepter une ligne blanche sur une case du champ du Roi noir parce que les Noirs viennent d'ouvrir une autre ligne blanche sur cette case. 
S0000992Thema B2Theme B2 B2 thème 
 Weiß kann im Mattzug eine eigene, auf ein Feld im Bereich des schwarzen Königs gerichtete Deckungslinie schadlos verstellen, da Schwarz zuvor dieses Feld geblockt hat.
lt. "Von Ajec bis Zappas", Udo Degener 
  
S0001044Thema Ctheme C C thème 
S0001014Thema Dtheme D D thème 
S0001006Thema Ftheme F F thème 
S0001127Thema Gtheme G G thème 
S0001007Thema Htheme H H thème 
S0000666Thema NullThema Null Thema Null 
 Thema-Null:
in Pattaufgaben: Die Aufgabenforderung wäre bereits in der
Diagrammstellung erfüllt, wenn Schwarz am Zug wäre.
[Jugendschach (46) 06/01/1985,S.66-73
Theodor Steudel:Das Thema Null bei der Mattforderung.
Bartel/Bartel:Nachbetrachtungen zum Thema Null.
H.Gruber:Noch ein Wort zum Thema Null] 
Under Thema Null, in the set play, the aim has already been accomplished without making a move.

This originated as a theme for stalemate aims (d=)and then was extended to self-check aims (s+). In 1985, Erich Bartel composed 4 problems where the side to move was already checking!

Thema Null is basically a theme not a fairy condition: it may overlap with the Lese Majeste theme.

Two relevant FIDE rules have been created since Thema Null was invented:
- In 2004 the Laws made it illegal to capture the opponent's king.
- Since ??? there is a requirement that mate/pat/dead position are only valid if the last move was legal. A set play position may have no legal last move (particularly if the player to move is apparently giving check).
How do these rules retrospectively impact Thema Null?

A question arises whether in a Thema Null seriesmover, it is permitted to check the opponent in a non-final move. In a normal seriesmover, it is not allowed because it would lead to a Lese Majeste situation. But now we have the facilities to handle it, without requiring an illegal move to be directly played. This would require Thema Null & Lese Majeste to become fairy conditions if declared, which is opening a can of worms, and no composed problem yet uses this idea. 
 
S0001204Thema ThanThan theme Thème Than 
  classical (non-fairy) h#2 with one solution of any kind in each twin, in whose first twin (preferably) or other twin(s) there is a virtual play (a wrong move or a whole new line of play not ending in a mate), whose failure is based on an apparently legal move which, in the light of the retro play, is illegal/irregular for a particular reason, such as impossibility/irregularity of castling or en passant capture, the principle of parity of moves (“odd moves” rule) etc., while in the other twin(s) the virtual play becomes actual, legal and unique.  
S0000535Thema TuraThema Tura Thema Tura 
S0000763TotalparadeTotalparade Totalparade 
S0001139TransmitterschachTransmitter Transmitter 
 Als Zug darf ein König auch den Platz mit einem Stein der eigenen Partei tauschen.   
S0000629TreffpunktTreffpunkt Treffpunkt 
 Ein mehrfach gedeckter Punkt (der Treffpunkt) wird durch Hinlenkung und/oder Ablenkung der deckenden Figuren erobert.   
S0001238Tura-ThemaTura-Thema Tura-Thema 
S0000846TurmabzugTurmabzug Turmabzug 
S0000572TurmkreuzTurmkreuz Turmkreuz 
S0001130TurmopferTurmopfer Turmopfer 
S0000406TurtonTurton Turton 
 Verdopplung zweier gleichschrittiger Figuren in genau einer bestimmten Reihenfolge. A line piece crosses a critical square so that a second piece that moves first to this square can then move along the thematic line in the opposite direction without obstruction by the first piece.  
S0001118Tuxen-ThemaTuxen theme thème Tuxen 
 Zwei schwarze Figuren stehen in Halbfesselung. Gegen die Drohung gibt eine der halbgefesselten Figuren Schach unter gleichzeitiger Entfesselung einer weißen Figur, die mittels Kreuzschach matt setzt. A black piece from a half-pin gives a check and unpins a white piece which then mates using the pin of the other black halfpin.  
S0000935Umarmung unterschiedlich alter ZwillingeEmbracing Non-Contemporary Twin Pieces Embracing Non-Contemporary Twin Pieces 
 Zwei unterschiedlich alte (originale und umgewandelte oder zwei umgewandelte) Steine gleicher Art und Farbe stehen auf benachbarten Feldern, die von beiden Steinen erreicht werden können (orthogonal und diagonal benachbarte Felder außer für die Läufer, die auf Diagonalfelder beschränkt sind). Two non-contemporary (original+promoted or promoted+promoted) pieces of the same kind and colour standing on adjacent squares which are reachable for both men (orthogonally or diagonally contacted squares excepting for the bishops’ case, who are restricted to be in diagonal contact).

This was the theme for Roberto Osorio's 55 Jubilee Tourney (RO55JT). He described his inspiration:
"A very peculiar case occurred recently in Argentine. Two twin human embryos (conceived in vitro) were managed in the following way: one of them was selected and he was born while the other one was frozen; ten years after that the second embryo was implanted and he was born normally. A picture of the two kids in the newspapers, embracing one another and smiling, made a strong impression to me: two identical (in a way) men conceived at the same time but born at different time." 
 
S0000583UmgehungUmgehung Umgehung 
 Manöver, rechtzeitige Vermeidung einer Abdrängung   
S0000921UmkehrungUmkehrung Umkehrung 
 Mit dem Schlüsselzug droht der schwarzen Figur '1' die Schädigung 'A', sowie in Folge der schwarzen Figur '2' die Schädigung 'B'. Nach der Parade ist '1' mit 'B', sowie '2' mit 'A' geschädigt.   
S0001188Umwandlung im SchlüsselzugPromotion in the key Umwandlung im Schlüsselzug 
S0000465Umwandlungen in DamenPromotions to queens Promotions a dames 
S0000482Umwandlungen in LäuferPromotions to bishops Promotion a fous 
S0000480Umwandlungen in MärchenfigurenPromotion to fairy pieces Umwandlungen in Märchenfiguren 
  Normally, the range of promotion choices = the standard four + any kinds of fairy piece present in the initial diagram.  
S0000483Umwandlungen in SpringerPromotions to Knights Promotions a Cavaliers 
S0000481Umwandlungen in TürmePromotions to rooks Promotions a tours 
S0000567Umwandlungen, systematischeUmwandlungen, systematische Umwandlungen, systematische 
S0000461Umwandlungsauswahl, schwarzeUmwandlungsauswahl, schwarze Umwandlungsauswahl, schwarze 
S0000597UmwandlungsschlüsselPromotion Key Umwandlungsschlüssel 
S0000224UmwandlungswechselUmwandlungswechsel Umwandlungswechsel 
S0000225Unterverwandlungunder-promotion sous-promotion 
 Umwandlung eines Bauern in eine andere Figur als die Dame.
Umwandlungen werden als Figur(en) angegeben; groß = weiß, klein = schwarz.
Verschiedene Phasen werden durch "Komma" getrennt.
Beispiel:
Unterverwandlung(L,ss) 
Promotion into a piece other than queen. (Some might argue that promotion into knight is not a strict under-promotion, since knight has powers not available to queen, but generally it is classified as under-promotion.) Retro promotion is not classified as under-promotion.  
S0001232Unterverwandlung im MattzugUnterverwandlung im Mattzug Unterverwandlung im Mattzug 
S0001228Unterverwandlung im SchlüsselzugUnterverwandlung im Schlüsselzug Unterverwandlung im Schlüsselzug 
S0000460Unterverwandlung L/Sunder-promotion B/S sous-promotion F/C 
 Variantenbildung durch Unterverwandlung in Läufer oder Springer.
Typisches Selbstmattthema. 
  
S0000770UraniaUrania Urania 
 Derselbe weiße Zug erscheint in drei Funktionen: Drohung, Schlüsselzug, Mattzug   
S0000124Valladao-TaskValladao Task Task Valladao 
 Aufgabe mit Umwandlung, En-passant-Schlag und Rochade Problem showing promotion, en passant capture and castling.
The detail may indicate which side performed promotion, e.p. & castling respectively. E.g. "valladao(sww)" indicates that Black promoted, while White captured en passant and castled. The order in which these three events occur is not tracked. 
Problème avec promotion, capture en passant et roque. 
S0000948ValveValve Valve 
S0000937Verminte FelderMined squares Verminte Felder 
S0000857VerstellrömerVerstellrömer Verstellrömer 
 Ein schwarzer Verteidiger wird durch einen Vorplan auf eine Parallele gelenkt, auf der ihm eine analoge Verteidigung zur Verfügung steht. Dort verstellt er eine Linie.   
S0000343VerstellungswechselExchange of Interference Verstellungswechsel 
S0000508Vier EckenFour corners Quatre coins 
 Aufgaben, in welchen die 4 Ecken des Schachbrettes von Bedeutung (Thema) sind.
------------------------------------------------------------------------------
Ich habe mit nachfolgender Liste verschiedene Kategorien aufgeführt, wobei diese Liste mit Sicherheit durch Einsetzen weiterer Kriterien erweitert werden kann.

E01) formal: Mehrlingsbildung durch Versetzen einer Figur in die 4 Ecken
E02) formal: Mehrlingsbildung durch Versetzen verschiedener Figuren in die 4 Ecken
E03) formal: alle 4 Ecken sind in einem Wenigsteiner in der Diagrammstellung besetzt
E04) Lösung: Im Verlauf der Lösung werden alle 4 Ecken nacheinander von 1 Figur betreten
E05) Lösung: Im Verlauf der Lösungen werden die 4 Ecken von der gleichen Figur betreten (Mehrspänner)
E06) Lösung: Im Verlauf der Lösungen werden die 4 Ecken von der gleichen Figur betreten (Mehrling)
E07) Lösung: Im Verlauf der Lösung werden die 4 Ecken durch 4 Figuren besetzt
E08) Lösung: Im Verlauf der Lösung werden die 4 Ecken von mehreren Figuren betreten
E09) Lösung: Es gibt 4 Lösungen durch 4 Figuren, die im Diagramm in den 4 Ecken stehen
E10) Lösung: eine Figur steht in einer Ecke, die im Verlauf von mehreren Lösungen die 3 anderen Ecken betritt
E11) Lösung: eine Figur steht in der Ecke und betritt im Verlauf der Lösung die drei anderen Ecken.
E12 Lösung: eine Figur steht in einer Ecke, betritt selbst zwei andere Ecken und befördert eine andere Figur in die vierte Ecke.
---------------------------------------------------------------
337.1) Scobs Lignea 16/10/2017 \eb 
  
S0000783VierfachdrohungVierfachdrohung Vierfachdrohung 
S0001142Visserman-ThemaVisserman-Thema Visserman-Thema 
S0000871Volet BauerVolet Pawn Pion Volet 
  A pawn that has reached the 7th rank by capturing 5 times along the same diagonal Un pion qui est arrivé en 7ème traverse en capturant 5 fois sur la même diagonale 
S0000838VorausfesselungVorausfesselung Vorausfesselung 
S0000933VoraussperreVoraussperre Voraussperre 
S0000622VorausverstellungVorausverstellung Vorausverstellung 
 Die Wirkungslinie einer Figur wird verstellt, obwohl diese Figur noch gar nicht auf die verstellte Linie gezogen hat.   
S0000600Vorpläne, gestaffelteVorpläne, gestaffelte Vorpläne, gestaffelte 
 Vorpläne zu Vorplänen   
S0000402WartezugWartezug Wartezug 
S0001110Wechselform-DresdnerWechselform-Dresdner Wechselform-Dresdner 
S0000550WechseltürmeWechseltürme Wechseltürme 
S0000617WegdifferenzierungWegdifferenzierung Wegdifferenzierung 
S0000837WeglenkungDeflection Weglenkung 
 veralteter Ausdruck für Ablenkung. Dieser Begriff sollte nicht mehr verwendet werden.   
S0000955Weißauer/Pachl-BahnungWeißauer/Pachl-Bahnung Weißauer/Pachl-Bahnung 
  Black clears a line for White after a capture on this very line.  
S0000532Wladimirow-ThemaVladimirov Theme Vladimirov 
 1. A/B/C? a/b/c!
1. L! a/b/c 2. A/B/C 
  
S0001116Wolgograd-ThemaWolgograd theme thème Wolgograd 
 Der Schlüsselzug der thematischen Verführung (A) kehrt in der Lösung als Drohmatt wieder, das Drohmatt der Verführung (B) in der Lösung als Mattzug auf dieselbe schwarze Parade (x).   
S0000934World Asthma Day 2013World Asthma Day 2013 World Asthma Day 2013 
  Chess Club of Persons with Chronic Respiratory Diseases "Aer" in collaboration with the Society for Chess Composition and Puzzles Zagreb organized a thematic internet chess composition tournament.

Theme: White piece makes key moves in at least three phases of a two-mover.

There could be two or more thematic pieces.
Upgrading with additional themes, or changes of play or mates, were welcome.
In case of white correction, the random move of white piece was considered as one thematic move.
Twins, zero-positions and problems with multiple solutions were not allowed. 
 
S0000812Y-FluchtKing Y-flight Y-Flucht 
S0000724ZajicZajic Zajic 
 Eine schwarze oder weiße Figur zieht auf ein aktuelles oder künftiges Nachbarfeld ihres Königs und wird dort geschlagen. Später schlägt der König die schlagende Figur auf dem selben Feld. A black or white piece moves to a prospektive target field of his own king and gets captured there. Later the king captures the capturing piece.  
S0000925Zander-ThemaZander-Thema Zander-Thema 
 Die schwarze Parade auf die Drohung durch den weißen Schlüsselzug ergibt eine weitere Schädigung für Schwarz, die von Weiß für eine neue Mattdrohung genutzt wird, indem er den Schlüsselzug zurücknimmt.
Die neue Parade von Schwarz (oder Zz) bewirkt das endgültige Matt durch Wiederholung des vorherigen Schlüsselzugs. 
  
S0001043Zepler-TurtonZepler-Turton Zepler-Turton 
  Initially the piece A moves. Then piece B steps on the critical square. Then piece A moves again, being supported by piece B.
(Quelle: chess-problems-gr.blogspot.com) 
 
S0000944Zielbahnung  
S0000244ZilahiZilahi Zilahi 
 Schwarz schlägt in einer Phase den weißen Stein, der in der anderen Phase mattsetzt. In each phase Black captures a white unit which gives mate in the other phase. Dans une phase, les Noirs capturent la pièce blanche qui donne mat dans une autre phase, et réciproquement. 
S0000750ZugwechselMutate Mutate 
 Sämtliche Satzspiele können durch Mattzüge beantwortet werden. Der Schlüsselzug kann a) ein reiner Wartezug sein (keine Änderung der Satzmatts), b) eine Drohung aufstellen, c) Varianten verhindern oder hinzufügen, d) zu Mattwechseln führen oder e) Schach bieten. A type of block problem in which at least one mate in the set play is changed following the key.  
S0000917Zugzwang-DrohungZugzwang-Drohung Zugzwang-Drohung 
 Mit dem Schlüsselzug droht die einzige beliebig bewegliche, schwarze Figur blockiert, gefesselt oder geschlagen zu werden, also Zugzwang. Die Parade bewirkt eine neue Schädigung, die von Weiß mit 2. genutzt, 3. zum Matt führt.

Definition Herbert Kromath: Der Weiße droht dem Schwarzen mit Zugzwang, wo er dessen beliebige Züge ausschaltet und nur die schädlichen zulässt. Schwarz pariert so, dass er nach 2. weiterhin beliebig ziehen kann. Es bleibt als korrekte Notation nur: 1. ~ droht 2. Ws~(usw). 
  
S0000897ZugzwangrömerZugzwangrömer Zugzwangrömer 
S0000960Zuk-ThemaZuk theme thème Zuk 
 Doppeldrohungen (oder Mehrfachdrohungen) werden doppelt (oder mehrfach) widerlegt. Anschließend kehren die Drohungen als Einzelmatts nach den ursprünglichen Widerlegungen zurück.
1.? (2. A#,B#) ...x!,y!
1.! ...x/y 2. A#/B# 
1.? (2. A#,B#) ...x!,y!
1.! ...x/y 2. A#/B# 
1.? (2. A#,B#) ...x!,y!
1.! ...x/y 2. A#/B# 
S0000584ZwickmühleZwickmühle Zwickmühle 
S0000398ZwillingsfigurImpostor Imposteur 
 In einer Beweispartie nimmt im Diagramm oder im Verlauf der Partie eine Figur den Platz einer gleichartigen und gleichfarbigen Figur ein. In a proof game, where one piece masquerades as another of the same type and colour, either in the diagram or earlier in the game. Also known as: "Sibling". Pronkin promotions are by definition impostors, but are not usually marked as such in PDB.  
S0000981zyklischer Zilahicyclic Zilahi Zilahi cyclique 
S0000191ZyklusCycle Cycle 
S0000489Zyklus weißer Zügewhite move cycle cycle des coups blancs 

The fairy conditions and pieces are cited from the following sources:

FIDE albums
Umwandlungen in Märchenfiguren; Elmar Bartel, Erich Bartel, Hans Gruber, EDITIONS feenschach-phénix, 1993 (UiM)
1000 Väter...!; Hilmer Ebert, Hans Gruber, Jörg Kuhlmann, fmo, 2000
problemesis