3 problem(s) found in 1610 milliseconds (displaying 3 problem(s)).

1 - P1009054
Harold van der Heijden
11135 Die Schwalbe 189 06/2001
P1009054
(5+5)
Remis - Schwarz am Zug
(H. van der Heijden). 1.- Ld3+ Die Alternative 1.- S:d7 ist augenscheinlich schwach: 2.Kc6 Sb8+ 3.K:d6 Kg4 4.g6 h6 5.Kc7 Sa6+ 6.Kb6 Sb8 7.Kc7 und Remis. 2.Kb6 S:d7+ 3.Kc6! Bloß nicht 3.Kc7? Sc5 und Schwarz gewinnt. 3.- Le4+ 3.- Sb8+ 4.K:d6 würde in die obige Variante nach 1.- S:d7 überleiten. 4.K:d7 L:b7 5.K:d6 Voreilig wäre 5.g6?, weil nun der weiße Läufer problemlos das Umwandlungsfeld g8 beherrscht: 5.- h6 6.K:d6 La6! 7.Ke5 (7.Kd5 Ld3! 8.Kd4 Lb1) 7.- Lc4 8.g7 Kg4 9.Kf6 K:h5 und Schwarz gewinnt. 5.- La6 5.- Le4 verläuft analog 6.Ke5! Wieder scheitert 6.g6 an dem gleichen Motiv. 6.- Kg4 oder 6.- Ld3, was mit Zugumstellung zum identischen Lösungsverlauf führt 7.g6! Nun endlich können wir den entscheidenden Bauernvorstoß wagen! 7.- h6 8.Kd4! Ld3 oder Lc4 muß verhindert werden. 8.- Lc8 9.Ke5! Lf5 Ein erneuter Versuch zur Deckung über h7. Dieser Zug hat aber auch einen entscheidenden Nachteil... 10.Kf6 Jetzt mit Tempogewinn, was zum rettenden Manöver genutzt werden kann: 10.- Ld3 11.g7 Lh7 12.g8D+! L:g8 13.Kg6 Lf7+ 14.K:h6 Remis Die Deckung der kritischen Einbruchsfelder für den schwarzen Läufer und das abschließende Rettungsmanöver können gefallen (Boris Tummes).
play all play one stop play next play all

Genre: Studies
Input: Gerd Wilts, 2003-7-1
Last update: Mario Richter, 2010-4-24 more...
2 - P1009055
Harold van der Heijden
11136 Die Schwalbe 189 06/2001
P1009055
(6+7)
Gewinn
(H. van der Heijden). 1.Sg1+ Nur zum Remis reicht 1.L:e6+ Kg3 2.Tf8 Sd1! 3.Se1 g1D 4.Tg8+ Kf2 5.Sd3+ K:e3 6.T:g1 K:d3 7.Kb5 b3 1.- Kh2 2.T:f2 Sc7+ Hier geht allerdings auch 2.- K:g1 3.T:g2+ Kf1 4.T:e2 Sc7+ mit Zugumstellung, worauf einige Löser hinwiesen 3.Ka5! An dieser Stelle tritt das Rettungsmotiv von 11135 als Verführung auf: 3.Kb7 K:g1 4.T:g2+ Kf1 5.T:e2 K:e2 6.K:c7 K:e3 7.Kb6 Kd4 8.Lf7 Kc3 9.Kb5 b3 10.a3 b2 11.La2 b1D+ 12.L:b1 Kb3 13.Lc2+ K:a3 3.- K:g1 4.T:g2+ Kf1 5.T:e2 K:e2 6.Lc4+ K:e3 7.K:a4! 7.K:b4 Kd4! 8.Lf7 Sd5+ 9.L:d5 K:d5 mit Remis 7.- b3! Stellt Weiß überraschend vor neue Probleme. Nach 7.- Kd4 8.K:b4 ist der Rest nur noch eine Sache der Technik... 8.K:b3! Hier bewährt sich eine alte Weisheit: Der Randbauer ist der Feind des Springers! Ganz schwach wäre daher 8.a:b3? Kd4 mit Remis. Etwas besser, aber auch nicht ausreichend ist 8.L:b3 Kd4 9.Kb4 Sa6+ 10.Kb5 Sc5! 11.Lc4 Sa4 8.- Ke4 Nach 8.- Kd4 9.Kb4! Se8 entscheidet 10.a4! 9.Kb4 Kd4 10.a3!! Diese Pointe galt es herauszuarbeiten - plötzlich ist eine Stellung mit reziprokem Zugzwang entstanden, bei der Weiß Dank des Bauernzuges a3 am besseren Ende sitzt. Interessant ist aber auch die Widerlegung von 10.a4: 10.- Sa8!! 11.a5 Sc7! 12.Le2 Kd5! 13.Lf3+ Kd6! mit Remis. Jetzt kann 10.- Sa8(!) wie folgt gekontert werden: 11.Lf7 (La2, ,Lg8) 11.- Sb6 12.Kb5! Sc8 13.Le6! Sd6+ 14.Kc6 Se4 15.a4! Sc5 16.a5! Sa6 17.Kb7! Sb4 18.Kb6! Kc3 19.Kb5 und gewinnt. Leider verhindern die Alternativzüge 11.La2/Lg8 (die tatsächlich keine Zeitverluste sind!) eine studiengerechte Fortsetzung der Hauptvariante bis zum 19. Zug. Solche Studien mit Zugzwangstellungen, bei denen es auf den Bauernzug ankommt, sind typisch für das Schaffen Harold van der Heijdens.
play all play one stop play next play all
more ...
comment

Genre: Studies
Input: Gerd Wilts, 2003-7-1
Last update: SBD, 2013-1-22 more...
3 - P1350941
Harold van der Heijden
FIDE World Cup 2015
3. ehrende Erwähnung
P1350941
(5+4)
Gewinn
1. e4! c3 2. Tc4 Kb5 3. Kd5! Txa5 4. e5! dxe5 5. e4! Ta3 6. Tc8! Kb4 7. Tb8+ Ka5 8. Kc5! Ka4 9. Kc4! Ka5 10. Ta8+ Kb6 11. Txa3 +-
play all play one stop play next play all

Genre: Studies
Input: Marcin Banaszek, 2018-6-4
Last update: Marcin Banaszek, 2018-6-4 more...
Show statistic for complete result.

The problems of this query have been registered by the following contributors:

Gerd Wilts (2)
Marcin Banaszek (1)